Erfahrungsbericht zur Tageslichtlampe TL 60 von Beurer

Meine Erfahrungen mit der Tageslichtlampe TL 60 von Beurer

Ich habe mir vor einigen Monaten die Beurer Tageslichtlampe TL 60 gekauft, da ich in der dunklen Jahreszeit verstärkt unter Müdigkeit und Antriebslosigkeit leide. Angeblich können diese Beschwerden durch Lichtmangel verursacht werden und da ich berufsbedingt viel Zeit am PC verbringe und nicht die Zeit habe, ständig an die frische Luft zu gehen, habe ich mir eben die „Sonne“ nach Hause geholt.

Wirkung der Tageslichtlampe

Das spezielle, helle Licht der Tageslichtlampe soll eine ähnliche Wirkung auf den menschlichen Körper haben, wie natürliches Sonnenlicht. Normale Glühbirnen können das nicht bieten. Im Winter kann es leicht zu Lichtmangelerscheinungen kommen, die sich durch Störungen im Hormonhaushalt bemerkbar machen. Als Folge können Winterdepressionen, Müdigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit und ähnliche Beschwerden auftreten, die kein Mensch braucht. Die Tageslichtlampe soll den Lichtmangel und damit auch die Beschwerden beseitigen. Soweit die Theorie, aber helfen Tageslichtlampen wirklich?

Meine Erfahrung mit der Beurer TL 60 Tageslichtlampe

Ich habe die Tageslichtlampe seit einigen Monaten auf meinen Schreibtisch stehen und mache sie immer an, wenn ich am PC sitze. Sie hat wirklich Power, man fühlt sich wie unter einer Lichtdusche. Das Licht würde ich als sehr hell aber nicht als unangenehm bezeichnen. Ich fühle mich nicht geblendet, selbst wenn ich direkt in das Licht hineinschaue. Da ich ziemlich empfindliche Augen habe und mich im Sommer schon vom normalen Sonnenlicht geblendet fühle, will das schon etwas heißen. Die Tageslichtlampe verbreitet ein warmes, angenehmes, nicht flackerndes Licht, das bei der Arbeit am PC nicht weiter stört.
Ich hätte mir die Lampe fast nicht gekauft, weil in ein paar Amazon-Rezensionen von einem lauten Betriebsgeräusch berichtet wurde, aber das ist Unsinn. Die Tageslichtlampe macht ein leises, monotones Geräusch, die Lüftung von meinem Laptop ist viel lauter.
Die wichtigste Erkenntnis: Seit ich die Tageslichtlampe während der Arbeit am PC nutze, fühle ich mich tatsächlich weniger müde und lustlos. Ich gehöre nicht zu den Leuten, die sich so was einbilden und gerne an irgendwelchen Hokuspokus glauben, die Wirkung ist wirklich da und das hätte ich anfangs nicht gedacht.

Tageslichtlampe Beurer TL 60 – Technische Details, Handling und optischer Eindruck

Die Tageslichtlampe hat eine Leistung von über 7000 Lumen, die beiden Leuchtstoffröhren verbrauchen aber nur je 36 Watt. Die Lampe ist kein Stromfresser, der stundenlange Betrieb wird also keine horrenden Kosten verursachen.
An der Rückseite der Tageslichtlampe befindet sich ein aufklappbarer Standfuß, der sicheren Halt bietet. Das ganze Gerät macht einen gut verarbeiteten und modernen Eindruck, kein billiger Schrott, Beurer ist ja auch eine bekannte Marke.
Nach dem Anstellen braucht die Lampe immer 1-2 Minuten, bis sie ihre volle Helligkeit erreicht hat, also keine Panik, wenn das Licht zuerst flackert, das geht schnell vorbei.

Fazit

Der Kauf hat sich für mich gelohnt, für knapp 50 Euro habe ich eine kleine „Sonne“ für den Schreibtisch bekommen, die mich fitter und aktiver gemacht hat. Ich würde die Tageslichtlampe jedem empfehlen, der viel Zeit im Büro oder im Haushalt verbringt und nicht die Möglichkeit hat, mal eben an die frische Luft zu gehen. Ich denke so eine Tageslichtlampe wäre auch gut für Senioren geeignet, die nicht mehr fit genug sind, um täglich vor die Tür zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige