Lecker und gesund braten mit Keramikpfannen

Keramikpfannen liegen voll im Trend, ihre keramische Beschichtung ist eine umweltschonende und gesundheitlich unbedenkliche Alternative zum umstrittenen Teflon. Klassische Teflonbeschichtungen enthalten perfluorierte Tenside (PTFE), wie die Perfluoroctansäure (PFOA). Der Stoff gilt als gesundheitsschädlich und wird von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) kritisch bewertet. Wenngleich keine Nachweise vorliegen, dass die Verwendung PFOA-haltiger Pfannen die menschliche Gesundheit schädigt, kann sich jeder selbst ausrechnen, dass es nicht eben gesund sein kann, wenn sich die Teflonbeschichtung nach und nach auflöst und erst auf dem Teller und dann in unserem Körper landet.
Die neuen Keramikpfannen sind garantiert PFOA-frei und bieten hervorragende Brateigenschaften. Höchste Zeit die alte Teflonpfanne zu entsorgen und ein neue Keramikpfanne anzuschaffen. Ich möchte euch hier den Keramikpfannen-Bestseller auf Amazon empfehlen, die Tefal D42106 Ceramic Control

Die Keramikpfanne von Tefal

Die Tefal Ceramic Control hat eine extrem harte und kratzfeste Keramikversiegelung, man kann kann sie sogar mit metallenen Küchenhelfern bearbeiten. Sie ist garantiert frei von PFOA, Blei und Cadmium – endlich können keine Gifte mehr durch sich ablösende Teflonteilchen in den Körper gelangen. Die keramische Beschichtung ist besonders hitzebeständig, wo normale Teflonpfannen bereits Schaden nehmen, hält sie noch stand.

Es ist allerdings nicht das Ziel, Nahrungsmittel so hoch wie möglich zu erhitzen, dass würde nur den Vitamin- und Nährstoffgehalt vermindern und zur Bildung von Giftstoffen (durch überhitztes Fett) führen. Deshalb besitzt die Tefal-Keramikpfanne einen praktischen Thermospot zur Anzeige der optimalen Brattemperatur. Dabei handelt es sich um ein runden rot markierten Punkt, der aber einer bestimmten Temperatur die Farbe wechselt. Keramikpfannen halten, was Teflonpfannen nur versprechen, man kann tatsächlich mit ganz wenig Öl braten, ein paar Tropfen genügen und trotzdem hängt nichts an. Die keramische Beschichtung der Tefal-Pfanne besitzt eine extrem starke Antihaftwirkung, selbst Gemüse und Fische brennen nicht fest. Der Pfannenboden besteht aus extrahartem Leichtmetall, eingearbeitete Kupferpartikel sorgen für einen schnelle und gleichmäßige Hitzeverteilung. Man kann die  Tefal Ceramic Control
sogar in den Backofen stellen, um beispielsweise Essen aufzuwärmen, der Griff besteht aus Thermokunststoff ist hitzefest bis 180 Grad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige