Schimmel in der Dusche/Badewanne entfernen – So wirds gemacht!

Ich habe mich jahrelang über verschimmelte Silikonfugen in der Dusche und der Badewanne geärgert und einfach keine Lösung für das Problem gefunden. Selbst mit scharfen Reinigungsmitteln, wie Essig-Essenz oder reinem Alkohol, und viel Schrubben, konnte ich die schwarzen Schimmelflecken nicht entfernen. Das Rausreißen der verschimmelten Fugenmasse und das anschließende Neuverfugen war für mich auch keine Alternative, weil der Schimmel erfahrungsgemäß immer wieder kommt – von den Kosten so einer Aktion mal ganz abgesehen. Auf Anraten einer Freundin habe ich mir dann auf Amazon einen richtig aggressiven Schimmelentferner bestellt, den AGO Schimmelentferner + Schimmelstop . Sie hatte damit ihre total verschimmelten alten Silikonfugen im Bad wieder auf Vordermann gebracht. Der Vorher-Nachher-Effekt hat mich überzeugt, ihre Fugen waren größtenteils schwarz, heute sind sie wieder komplett sauber und weiß! Das wollte ich auch ausprobieren.

Wie wirken der Schimmelentferner & Schimmel-Stop von AGO?

Der AGO Schimmelentferner + Schimmelstop ist ein absoluter Bestseller auf Amazon und hat schon über 200 Top-Bewertungen bekommen. Das Produkt besteht aus einem Set mit zwei Flaschen und einem Pinsel. Die Flasche mit dem Schimmelentferner enthält eine aggressive und hochwirksame Chemikalie: Natriumhypochlorid (auch bekannt als Aktiv-Chlor). Das Chlor frisst den Schimmel förmlich auf bleicht die schwarzen Schimmelflecken einfach weg, ohne die Silikonfuge anzugreifen. Der AGO Schimmelentferner arbeitet mit einer besonders hohen Chlorkonzentration, die meisten anderen chlorhaltigen Schimmelentferner sind weniger aggressiv und dadurch auch weniger effektiv.
Die zweite Flasche mit dem AGO Schimmel-Stop enthält Benzalchoniumchlorid, ein starkes Desinfektionsmittel, das auch in Kliniken zur Flächendesinfektion benutzt wird. Es wirkt gegen Bakterien, Pilzen, Algen und sogar Viren und schützt die Silikonfuge vor einem erneuten Schimmelbefall.

AGO Schimmelentferner richtig anwenden

Zuerst müsst ihr die schimmeligen Fugen mit ganz normalen Spülmittel reinigen, um groben Schmutz unf Fette zu entfernen. Anschließend den Schimmelentferner mit dem dazugehörigen Pinsel satt auf die Fugen auftragen. Da müsst ihr nicht sparen, so ein Flasche hält ewig. Ich habe den Schimmelentferner mehrfach dick aufgetragen und damit die besten Ergebnisse erzielt. Alles über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag mit Wasser abspülen. Nach der ersten Behandlung waren bei mir die oberflächlichen Schimmelflecken bereits restlos verschwunden, nur die tiefschwarzen besonders dicken Flecken musste ich nochmal nachbehandeln, da waren noch Verfärbungen zu sehen. Nach der zweiten Behandlung waren die aber auch verschwunden. Das Ergebnis war wirklich super, die alten Fugen sahen wieder aus wie neu, der Schimmelentferner hatte den ganz Schimmel beseitigt – und das ganz ohne Schrubben!
Wichtig: Während der Behandlung sollte man das Badezimmerfenster öffnen oder eine Atemschutzmaske tragen, der Schimmelentferner ist wirklich aggressiv und riecht sehr stark nach Chlor. Der Geruch bleibt auch noch ein paar Tage nach der Behandlung in den Räumen, es riecht dann etwas nach „Schwimmbad“ 🙂

Schimmelprophylaxe mit dem AGO Schimmel-Stop

Schimmel braucht nur zwei Dinge zum Wachsen und Gedeihen: Feuchtigkeit und organisches Material (bspw. Silikon). Wer sich nicht die Mühe machen möchte nach jedem Baden/Duschen die Fliesenfugen trocken zu putzen, der muss mit der Rückkehr des Schimmels rechnen. Zur Vorbeugung gibt es den AGO Schimmelstop mit Benzalkoniumchlorid. Er wird nach der Schimmelentfernung auf die gereinigten Fugen aufgesprüht und bietet einen effektiven Langzeitschutz. Ich habe mir angewöhnt nach dem Putzen von Dusche und Badewanne die Fugen mit dem Schimmel-Stop einzusprühen, seither habe ich keine Schimmelprobleme mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige