Kratzer, Löcher und Dellen in Parkett reparieren – So wird’s gemacht!

Parkett-Fußboden selbst reparieren – Eine Anleitung mit Video

Hochwertiger Parkettfußboden sieht edel aus, ist aber leider auch sehr empfindlich. Früher oder später bilden sich immer Kratzer, Dellen oder Löcher. Zur Beseitigung der Schadstellen wird häufig das Abschleifen der Nutzschicht empfohlen. Das ist nicht nur sehr kostspielig sondern auch mit massiver Staubbildung in den Wohnräumen verbunden. Nur bei großflächig beschädigtem Parkett ist das Abschleifen wirklich notwendig. Für einzelne Kratzer, Löcher oder Dellen im Parkett gibt es im Fachhandel eine bessere Lösung: Parkett-Reparatursets.
Ich möchte hier beispielhaft das Parkett-Reparaturset von Picobello vorstellen. Mit Hilfe des Produkts könnt ihr kleine Schäden im Parkett selbst beseitigen und wirklich gute Ergebnisse erzielen.

Wie funktioniert eine Parkett Reparatur?

Das Das Parkett-Reparaturset arbeitet mit Hartwachs in verschiedenen Farben. Es wird mit Hilfe eine Schmelzstifts erhitzt, verflüssigt und in die Schadstellen gefüllt. Durch geschickte Kombination verschiedener Hartwachse entsteht eine perfekte Nachbildung der ursprünglichen Parkettstruktur inklusive passender Farbe und Maserung. Die so reparierte Stelle ist später vom unbeschädigten Parkett kaum noch zu unterscheiden und hält den alltäglichen Belastungen mühelos stand.

Parkett reparieren – So gehts:

Schritt 1: Alle Ränder der Schadstelle mit dem Hobel glätten und nach innen drücken. Es dürfen keinen losen, ausgefransten oder hochgwölbten Ränder zurückbleiben. Die Oberfläche muss sauber, staub- und fettfrei sein. Bei Bedarf mit etwas Alkohol abreiben.

Schritt 2: Farblich zum Parkett passende Hartwachstifte aussuchen, kleine Stücke mit dem Schmelzstifte abschmelzen und das flüssige Wachs in die Schadstelle geben.

Schritt 3: Nach dem Aushärten die gefüllte Schadstelle mit dem Füllstoffhobels aus dem Parkett-Reparaturset glatt hobeln. Danach erfolgt die Feinabstimmung: Durch den Auftrag kleiner Mengen verschiedenfarbiger Hartwachse die Maserung nachbilden. Es lohnt sich hier etwas Zeit zu investieren und verschiedene Wachse auszuprobieren. Je besser die Deckschicht gelingt umso besser ist das Endergebnis.

Schritt 4: Die schadhafte Stelle erneut glatt hobeln und anschließend mit dem Tuch aus dem Picobello Parkett-Reparaturset entfetten

Videoanleitung für die Parkettreparatur mit dem Set von Picobello

Fazit:

Bei einzelnen Kratzern, Dellen oder Löchern im Parkett, ist dieses Reparaturset eine preisgünstige Alternative zum Abschleifen und Neuversiegeln. Die Handhabung ist relativ einfach und die Ergebnisse werden auch der Endabnahme einer Mietwohnung standhalten. Darüber hinaus eignen sich die Hartwachsstifte auch zur Reparatur von Laminat und Holzmöbeln. Fazit: Ein Produkt, mit dem man viel Geld sparen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige