Was hilft gegen Fruchtfliegen / Obstfliegen? So kann man sie schnell beseitigen

Fruchtfliegen können im Sommer zu einer regelrechten Plage in der Küche werden. Kaum zeigt sich eine faule Stelle auf Obst oder Gemüse, schon sind die nervigen Biester zur Stelle und vermehren sich schneller als man gucken kann. Häufig bilden sich ganze Schwärme, die um die Bioabfälle kreisen. Sind sie ein Mal da, bekommt man sie so schnell nicht mehr los. Ich habe schon einiges ausprobiert um Obstfliegen schnell und dauerhaft zu vernichten und möchte hier die drei besten Methoden vorstellen. Eines vorweg: Mein persönlicher Favorit ist die Fruchtfliegenfalle von Trapango

1. Fruchtfliegen per Licht zurück ins Freie locken

Fruchtfliegen werden durch den Geruch von gärenden Nahrungsmitteln angelockt und fliegen einfach durch das geöffnete Fenster in die Wohnung. Auf demselben Weg kann man die Plagegeister auch wieder los werden. Dazu ist es notwendig bestimmte Lichtverhältnisse zu schaffen. Zunächst müssen alle Nahrungsquellen entfernt werden, damit die Fliegen keinen Grund mehr haben in der Küche zu bleiben. Dann werden die Rollläden von allen Fenstern der Küche geschlossen und alle Lampen ausgeschaltet. Nach ein paar Minuten in Dunkelheit ein Fenster öffnen und den Rollladen bis zur Hälfte aufziehen. Die Fruchtfliegen werden jetzt nach und nach zur einzigen Lichtquelle im Raum fliegen und die Küche durch das offene Fenster verlassen. Ganz wichtig: Bei dieser Methode muss es in der Küche deutlich dunkler als draußen sein, sonst werden die Fliegen drin bleiben.

2. Mit dem Staubsauger anschleichen und dann Vollgas geben

Der Staubsauger ist die beste Waffe, wenn es darum geht die Fruchtfliegen-Population möglichst schnell zu reduzieren. Zunächst heißt es warten, bis sich alle die Fliegen auf ihrer Nahrungsquelle niedergelassen haben. Dann schleicht man sich mit dem Staubsaugerrohr so nah wie möglich heran, ohne dass sich die Insekten bedroht fühlen und auffliegen. Dann denn Staubsauger schnell anschalten und so viele Fliegen einsaugen wie möglich. In der Regel schaffen es die Biester nicht mehr aus dem Staubsauger heraus. Mit dieser Methode kann man etliche Fliegen auf einen Streich erledigen – aber eben nicht alle. Zur kompletten Beseitigung der Fruchtfliegen kann ich eine sehr effektive Falle empfehlen:

3. Wiederverwendbare Fruchtfliegenfalle von Trapango

Bei Amazon habe ich eine professionelle Fruchtfliegenfalle gefunden, die wirklich hält, was der Hersteller verspricht. Die Lebendfalle von Trapango ist wiederverwendbar, benötigt keine besonderen Lockmittel und hat bei mir in kurzer Zeit alle Fruchtfliegen weggefangen. Die Falle ist ganz einfach aufgebaut und kostet deshalb auch nur ein paar Euro. Sie besteht lediglich aus einem stabilen durchsichtigen Kunststoffbecher, einem Deckel und einer Art Trichter. Zur Beköderung einfach ein Stück Obst, beispielsweise ein Apfel- oder Bananenstückchen in den Becher legen und den Trichter einsetzen. Die Fliegen werden durch den Obstgeruch angelockt und kriechen durch die vielen kleinen Löcher des Trichters ins Innere des Bechers. Dort sammeln sie sich entweder auf dem Obst oder auf der Wand des Bechers. Der große Vorteil dieser Falle ist das Trichtersystem. Es verhindert, dass ein Mal angelockte Obstfliegen bei Störungen wieder auffliegen und entkommen können. Das ist aber gerade das große Problem bei den selbstgebastelten Fallen aus Schalen mit Essig, Wein, Spüli und anderen Flüssigkeiten. Bei den Selfmade-Fallen ersaufen ein paar Fliegen in der Flüssigkeit und der Rest sitzt so lange am Rand, bis sie durch die ganz normale Nutzung der Küche gestört werden und wieder wegfliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share Button
weitere Interessante Beiträge
Anzeige