35 Comments

  1. Daniela H.
    26. März 2013 @ 00:08

    Danke für die sehr ausführliche und anschauliche Erklärung, da kann man ja nichts mehr falsch machen und die paysafecard gut nutzen für die eigenen Einkäufe oder gar Telefoniesachen, da ists halt einfacher. Hab jetzt aber einen tollen Überblick!

    Reply

  2. admin
    30. März 2013 @ 04:50

    Danke für das Feedback, freut mich sehr 🙂

    Reply

  3. Aime
    1. April 2013 @ 22:49

    Ich habe einen Freund, nennen wir ihn einfach mal Karl. Karl ist noch nicht 18 und will sich dennoch Sachen auf Amazon kaufen. Er hat diese Website gefunden und bekommt auch Paysafecards ohne 18 zu sein (nich lega aba egal). Würde er sich strafbar machen, wenn er sich einen Account mit falschem Geburtsdatum erstellt und sich mit dieser Methode Sachen kauft?

    Reply

    • admin
      2. April 2013 @ 17:05

      Ich sehe da gar keine Probleme für „Karl“. Minderjährige dürfen natürlich auch Paysafecards im Geschäft kaufen und selbstverständlich dürfen sie auch bei Amazon bestellen. Sein Geburtsdatum muss „Karl“ übrigens weder beim Kauf einer Paysafecard im Geschäft, noch bei der Bestellung auf Amazon angeben. Er macht sich ohnehin nicht strafbar, schließlich könnte er auch als Minderjähriger im nächsten Supermarkt einkaufen gehen.

      Reply

  4. Frage =)
    12. April 2013 @ 23:10

    Hallo,

    ich habe noch PSC in etwas höherem Wert zuhause liegen und würde diese gern für Amazoneinkäufe benutzen…ist dies nun garnicht mehr möglich ?
    Gibt es keine Möglichkeiten an das verbleibende Geld ran zukommen ?

    Vielen Dank im Vorraus

    Reply

    • admin
      13. April 2013 @ 17:15

      Hallo,

      zurzeit scheint es tatsächlich nicht möglich zu sein, mit Paysafe-Guthaben Amazon-Gutscheine zu kaufen. Ich weiß leider nicht, ob das in Zukunft wieder funktionieren wird, vllt. wendest du dich mit der Frage mal direkt an den Paysafe-Support: https://www.paysafecard.com/hilfe/kontakt/
      Notfalls kannst du deine Gutscheine auch auf eBay verkaufen um an das Geld zu kommen.

      Reply

  5. Rudi
    23. Oktober 2013 @ 17:58

    Und was ist wenn man bei amazon z.b. was für 300 € bestellen will??
    Du hast ja geschrieben das es nur bis zu 50€!! gibt

    Reply

    • admin
      24. Oktober 2013 @ 01:00

      Hi Rudi,
      das ist kein Problem, du kannst einfach 6 Gutscheine zu je 50 Euro kaufen, deine Bestellung machen und zur Bezahlung die Gutscheincodes nacheinander eingeben. Amazon erlaubt die Einlösung mehrerer Gutscheine. Die genauen Bedingungen kannst du auch direkt auf Amazon nachlesen, klicke hierund scroll runter bis auf „Wie löse ich einen Geschenkgutschein ein“

      Reply

  6. Frage ..
    11. November 2013 @ 22:40

    Hay hab da mal ne frage ich habe mir vor kurzem an einer Tanke 2 paysafecards mit dem jeweiligen wert von 50 euro gekauft. Wollte damit mir Online eigentlich was kaufen aber das funktioniert nicht . Nun wollte ich die paysafecards in Amazon Gutscheine umtauschen und habe deine ausfürliche Anleitung befolgt und bin leider an einem Punkt stehen geblieben. Nämlich hab ich kein Paysafecard Konto und kann mir auch leider keins mehr erstellen und da ich für die Amazon Gutscheine Guthaben zur verfügung haben muss habe ich nun halt ein ziemliches Problem . Ich kann mein Konto nicht aufladen und auch nicht erstellen um mir die Amazon Gutscheine zu kaufen … Die Paysafecards leigen hier also nutzlos rum und bin ziemlich verzweifelt hoffe du kannst mir helfen
    Lg Anonym

    Reply

    • admin
      12. November 2013 @ 00:50

      In dem Fall hast du nur die Chance die Paysafe-Cards privat zu verkaufen. Am besten funktioniert das über regionale Kleinanzeigen in Zeitungen oder auf eBay. Du wirst allerdings deine Gutscheine unter dem realen Wert anbieten müssen, sonst wird sie keiner haben wollen. Warum kannst du dir kein Paysafe-Konto mehr einrichten? Das wäre die einfachste Lösung? Notfalls kannst du einen Freund bitten so ein Konto einzurichten.

      Reply

      • Frage ..
        12. November 2013 @ 21:43

        Laut der offizielen Paysafecards Homepage „Eine Neuregistrierung bei my paysafecard ist ab dem 3.9.2012 bis auf Weiteres nicht möglich. Bitte greife auf die klassische Bezahlmethode zurück, bei welcher du die paysafecard PIN direkt bei der Bezahlung eingibst. Bitte beachte dabei, dass du nur eine PIN pro Zahlung eingeben kannst.“
        Falls es keine weitere möglichkeit gibt werde ich es wohl bei Ebay verkaufen müssen siehst du vlt. noch einen anderen weg ?
        lg schonmal im vorraus

        Reply

  7. admin
    13. November 2013 @ 03:24

    Hast du nicht im Freundes- oder Bekanntenkreis Leute, die dir deine Paysafecards abkaufen würden? Gerade bei minderjährigen Gamern sind die Cards doch sehr beliebt, wenn du da einen guten Preis machst, wirst du bestimmt Abnehmer finden. Ansonsten sehe ich auch nur die Möglichkeit die Cards auf eBay zu verkaufen.

    Reply

  8. Jeno
    19. November 2013 @ 15:03

    Hallöchen
    Ich hätte da mal eine Frage weiss einer wie es aussieht mit Schweizer Psc?
    Wenn ich in SPielen damit bezahle ists kein Problem wandelt er es automatisch um ich habe 25franken das wären knapp 21€
    Wenn ich dies in Gutschein Code Amazon umwandle wären dies ja 2x 10€
    Kann man bei einem Kauf eines Produkts auch 2 Gutscheine benutzen?

    Reply

    • admin
      19. November 2013 @ 19:42

      Hallo Jeno,

      ja, du kannst mehrere Amazon-Gutscheine in Folge einlösen um ein Produkt zu bezahlen, das ist möglich.

      Reply

  9. Alex
    8. Dezember 2013 @ 21:05

    Hallo, wollte eben meine PS (30€) in Amazongutscheine eintauschen, jedoch werden bei mir nur die Amazon-Gutschein Werte von 25€ und 50€ angezeigt. Sprich: weder 1€, 5€ oder 10€. Ist das jetzt neu? Oder einfach ein Fehler?

    Reply

    • admin
      9. Dezember 2013 @ 00:59

      Hallo Alex, ich habe gerade selbst mal geschaut, bei mir stehen auch nur noch Amazon-Gutscheine im Wert von 25€ oder 50€ zur Auswahl. Andere Gutscheinwerte scheint es nicht mehr zu geben.

      Reply

      • Alex
        9. Dezember 2013 @ 18:08

        Na toll… Dann werde ich mir wohl weitere 20€ PS holen müssen. Trotzdem vielen Dank für deine Antwort!

        Reply

  10. Chris Bengalo
    26. Dezember 2013 @ 11:59

    Funktioniert das ganze jetzt oder nicht, ich will mir nämlich bald eine PSC holen und habe kein Bock das es nicht funktioniert. Bitte um Antwort, danke ! 😀

    Reply

    • admin
      26. Dezember 2013 @ 19:15

      Hi Chris, meines Wissens funktioniert es mittlerweile wieder, ich kann dafür aber nicht die Hand ins Feuer legen.
      Du musst dir aber keine Paysafecard kaufen um einen Amazongutschein zu bekommen, du kannst dir auch direkt einen Amazongutschein im stationären Handel kaufen, die Gutscheine gibts z.B. hier:
      In folgende Märkten und Tankstellen könnt ihr Amazon-Gutscheine über 15, 25 oder 50 Euro kaufen. Sie sind meistens im Bereich der Kasse zu finden.

      • REWE Supermärkte
      • Shell Tankstellen
      • Aral Tankstellen
      • JET Tankstellen
      • Esso Tankstellen
      • Agip Tankstellen
      • Total Tankstellen
      • dm-drogerie markt
      • Kaiser’s Tengelmann
      • toom Verbrauchermärkte
      • Postbank Finanzcenter
      • WestLotto
      • LOTTO Bayern
      • LOTTO Berlin
      • NordwestLotto Schleswig-Holstein
      • BUDNIKOWSKY

      Reply

  11. Chris Bengalo
    26. Dezember 2013 @ 23:12

    Sind die Amazon-Gutscheine bei der Tankstelle nicht ab 18 ? 🙂

    Reply

    • admin
      27. Dezember 2013 @ 01:10

      Nein, warum sollten sie? Du kannst ja auch Prepaidkarten fürs Handy oder iTunes-Karten an der Tanke ohne Ausweis kaufen. Es gibt keine Altersbeschränkung für Amazon-Gutscheine.

      Reply

      • Chris Bengalo
        27. Dezember 2013 @ 01:32

        Ok danke 🙂 echt Respekt wie schnell du immer antwortest nice ! 😀

        Reply

  12. Robert T.Online
    30. Dezember 2013 @ 11:49

    Ich habe zu Weihnachten eine 50 €-Karte geschenkt bekommen.
    Soeben habe ich mich im PSC-Shop neu angemeldet und mir 2 Amazon-Gutscheine zu 25 € erstellt.

    Es waren aber nur 25 und 50 € zur Auswahl udn man konnte auch nur 1 PSC-Nummer eintragen zum Bezahlen.

    Reply

  13. Gaara M.
    12. Januar 2014 @ 12:38

    Danke danke danke danke!

    Reply

  14. Marion
    9. Februar 2014 @ 15:16

    Vielen Dank! 🙂

    Reply

  15. vogt marina
    4. März 2014 @ 21:03

    ich habe zwar keine paysafecard aber eine baraufladund für paysafecard mit cashcode ausversehn getätigt was kann ich tun mit dem wert von 100 €. habe nun die zettel wo kann ich die einlösen

    Reply

    • admin
      5. März 2014 @ 02:43

      Hallo Marina,
      schau mal hier https://www.paysafecard.com/de-de/verwenden/ das ist eine Auflistung aller Paysafecard-Akzeptanzstellen, da kannst du dein Guthaben einlösen. Wenn du dort nichts für dich findest, kannst du das Guthaben auch verkaufen, in Gaming-Foren wirst du dafür sicher Abnehmer finden.

      Reply

  16. BackDat
    19. März 2014 @ 19:38

    Danke danke danke,

    Du hast mehr SEHR weiter geholfen und es perfekt erklärt.

    Danke *-*

    Reply

    • admin
      20. März 2014 @ 00:22

      Danke für dein Lob, ein bisschen Motivation kann die Bloggerin immer gebrauchen 🙂

      Reply

  17. Klaus
    19. April 2014 @ 07:04

    Warum bezahlen eigentlich manche mehr für Amazon Gutscheine bei ebay als der Wert des Gutscheines überhaupt ist?

    Gruß
    Klaus

    Reply

    • admin
      19. April 2014 @ 19:34

      Soweit ich weiß, ist das eine Betrugsmasche. Der Käufer zahlt den überteuerten Gutschein mit PayPal und wenn er den Gutscheincode hat, reklamiert er bei PayPal und lässt den Kaufpreis zurückbuchen. Dann hat er beides: sein Geld und den Gutschein. Von daher spielt der Kaufpreis für ihn gar keine Rolle, er kann mehr bieten als der Gutschein wert ist. Deshalb sollte man bei der Versteigerung von Gutscheinen niemals PayPal als Zahlungsart anbieten.

      Reply

  18. Max
    11. Mai 2014 @ 10:53

    Ich hab alles so ausprobiert, jedoch hatte ich Probleme beim Erstellen von einem „Mypaysafecard-Account“
    Dort muss ich erst meine Personalien über die Post bestätigen lassen
    Ist das normal?

    Reply

    • admin
      11. Mai 2014 @ 15:48

      Hallo Max,

      ja, das ist mittlerweile normal. Das Ganze nennt sich „Post-Ident-Verfahren“, ist kostenlos und kann bei jeder Postfiliale durchgeführt werden. Du musst nur deinen Personalausweis vorzeigen und das Post-Ident-Formular unterschreiben. Das hat alles seine Ordnung und war beispielsweise bei der Eröffnung von Girokonten schon immer so.

      Reply

  19. frage
    12. Januar 2015 @ 20:45

    Ich hätte mal eine Frage bezüglich der Anmeldung. Wenn ich meine Adresse angegeben habe, dauert der Authentifizierungsprozess dann einige Tage, also muss ich erst auf einen Brief warten, oder kann ich das Guthaben gleich in einen Gutschein umwandeln?

    Reply

  20. ehm
    16. Januar 2015 @ 22:09

    ehm ich hab folgendes problem und zwar wollte ich meine heute zum gutschein machen das problem ist aber das ich dafür my paysafecard oder wie das heißt brauch allerdings kontrollieren die da das alter und ich bin noch keine achtzehn ;( geht das auch anders?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.