Erfahrungen mit Yokebe – Kann man damit wirklich abnehmen?

Abnehmen mit Yokebe – Funktioniert das wirklich?

Die Yokebe-Werbung mit Udo Walz hat viele Verbraucher neugierig gemacht, der Star-Friseur hat mit dem Produkt offensichtlich enorm an Gewicht verloren. Trotzdem bleiben viele Übergewichtige skeptisch, zu viele Mittel haben sich in der Vergangenheit bereits als untauglich erwiesen. Es stellt sich die Frage: Kann man mit Yokebe wirklich abnehmen? Um diese Frage zu klären, muss man sich das Produkt einmal genauer anschauen.

Was ist drin in Yokebe? Die Zutatenliste:

Molkenproteinkonzentrat (30,2%), Sojaproteinisolat (26,4%), Honig (15,3%), Magermilchpulver, Maltodextrin, Trennmittel, Siliciumdioxid, Eisenpyrophosphat, Vitamin C, Zinkgluconat, Vitamin E-acetat, Niacin, Vitamin A-acetat, Vitamin B6-hydrochlorid, Kupfer(II)gluconat, Calcium-D-pantothenat, Mangangluconat, Vitamin B1-mononitrat, Vitamin B2, Biotin, Kaliumjodid, Folsäure, Natriumselenit, Vitamin B12, Vitamin D, Bifidobakterium lactis. Glutenfrei

Laut Hersteller ist Yokebe frei von künstlichen Aromen, Geschmacksverstärkern und gentechnisch veränderten Rohstoffen. Für den süßen Geschmack sorgt in erster Linie der Bienenhonig, auf Zuckerzusätze oder Süßstoffe wurde bewusst verzichtet. Yokebe gibt es auch in lactosefreier Form.

Yokebe ist eine vollwertige, energiereduzierte Ersatzmahlzeit

Yokebe ist also kein Schlankheitsmittel, dass man einfach schluckt und dann wie von Geisterhand die Pfunde purzeln lässt. So etwas funktioniert grundsätzlich nicht.
Yokebe ist eine ausgewogene, vollwertige aber energiereduzierte Ersatzmahlzeit. Statt einer Mahlzeit trinkt man einfach einen Yokebe Shake. Der enthält alle Proteine, Vitamine und Mineralstoffe die der Körper braucht – aber nur 300 Kalorien. Wer nicht mehr als drei Yokebe-Shakes täglich zu sich nimmt, wird automatisch abnehmen.
Es bleibt jedem selbst überlassen, wie viele Mahlzeiten er täglich durch Yokebe ersetzen möchte. In der ersten Woche lautet die Empfehlung sich komplett von Yokebe zu ernähren, in der zweiten Woche, darf man auch wieder eine normale Mahlzeit pro Tag verzehren. Wer sich ausschließlich von Yokebe ernähren möchte, muss keine Kalorien, Fette oder „Punkte“ zählen. Jede Mahlzeit hat 300 Kalorien und lässt sich in wenigen Minuten zubereiten.

Der Yokebe-Abnehmplan – in nur 14 Tagen zum Erfolg

Für alle die schnell Gewicht abnehmen möchten, gibt es den 14-Tage-Erfolgsplan von Yokebe
Der sieht für die erste Woche eine ausschließliche Ernährung durch Yokebe-Shakes vor. Das heißt: Morgens, Mittags und Abends gibt es jeweils einen Shake zum Essen. In diesem Zeitraum kommt es zu einem relativ starken Gwichtsverlust.
In der zweiten Woche, stehen täglich zwei Yokebe-Shakes und eine gesunde, kalorienreduzierte „Normalmahlzeit“ auf dem Speiseplan. Das ist ist die Phase des intensiven Fettabbaus.
Viele Anwender erreichen schon innerhalb von 14 Tagen ihre Diätziele. Alle anderen können die Yokebe-Diät so lange fortführen, bis sie ihr Wunschgewicht erreicht haben. Hierfür eignet sich der 10-Wochen-Diätplan von Yokebe, er sieht einen schrittweisen Ersatz der Shakes durch kalorienreduzierte Mahlzeiten vor.
Meine Erfahrung mit Yokebe war sehr positiv, ich habe in 14 Tagen fünf Kilo abgenommen.

Vorteile von Yokebe

Yokebe bietet ein komplett durchdachtes Diätkonzept, es nimmt dem Anwender die Verantwortung für die Auswahl seiner Speisen ab und stellt ihm einen Komplettlösung zur Gewichtsabnahme zur Verfügung.
Das bedeutet ganz praktisch: Wenn ich mittags von der Arbeit komme, muss ich mich nicht mehr lange an den Herd stellen und irgendein Diätmenu nach strengen Vorgaben nachkochen. Ich mach mir einfach einen Yokebe-Shake und habe die Gewissheit, dass mein Körper dadurch alle Nährstoffe bekommt, die er braucht. Ich laufe nicht Gefahr mich einseitig zu ernähren, Mangelzustände zu entwickeln oder zu viel oder zu wenig Kalorien aufzunehmen. Kurzum: Ich muss nicht lange über meine Ernährung nachdenken, wenn ich mich an die simplen Vorgaben halte, kann praktisch nichts schief gehen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Diäten.
Ganz wichtig: Yokebe enthält jede Menge hochwertiger Proteine für den Muskelaubau. Dadurch wird wirklich nur Fett und keine Muskelmasse abgebaut. Das funktioniert natürlich nur, wenn man nebenbei etwas Sport treibt.

Kein JoJo-Effekt nach der Yokebe-Diät

Viele Übergewichtige fallen nach einer erfolgreichen Diät dem gefürchteten JoJo-Effekt zum Opfer. Kaum hat man sich die Pfunde mühsam runtergequält, schon sind sie wieder zurück. Oft sogar mehr als zuvor.
Die Ursache für den Jojo-Effekt: 
Die Diät war viel zu extrem, wenn der Körper deutlich weniger Energie bekommt, als er benötigt, schaltet er seinen Stoffwechsel auf Sparflamme. Nach dem Ende der Diät trifft dann eine normale Nahrungsaufnahme auf einen stark gedrosselten Stoffwechsel, dadurch nimmt man rasend schnell zu.
Das kann mit der Yokebe-Diät nicht passieren. Sie bietet dem Körper weniger Energie als er braucht, aber genug um das Umschalten in den „Hungerstoffwechsel“ zu vermeiden. Nach meiner Erfahrung ist der Diät-Erfolg mit Yokebe von Dauer – das gilt natürlich nur, wenn man anschließend nicht in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfällt und dem Körper nicht wieder mehr Energie zuführt als er braucht.

Persönliche Erfahrung mit Yokebe

Mit Yokebe habe ich in 14 Tagen fünf Kilo abgenommen. Nach meiner Erfahrung ist Yokebe ein wirklich gut durchdachtes und funktionierendes Diätkonzept. Am Anfang musste ich mich etwas überwinden um morgens, auf nüchternen Magen, einen Yokebe-Shake zu trinken. Er schmeckt aber wirklich gut, der Geschmack erinnert etwas an süßen Joghurt, die Konsistenz wurde ich als dickflüssig bezeichnen.
Nach meiner Erfahrung hat Yokebe eine gute Sättigungswirkung, bei mir hat der Shake etwa vier Stunden vorgehalten, bis zur nächsten Mahlzeit habe ich keinen „Hunger gelitten“. Ich denke die Sättigung ist ein ganz wichtiger Punkt, die meisten Diäten habe ich wegen zu starker Hungergefühle abgebrochen. Mit Yokebe habe ich bis zum Schluss durchgehalten.
Es ist mir tatsächlich gelungen, mein Gewicht nach dem Ende der Diät zu halten. Dafür habe ich aber auch etwas getan und meine Ernährung umgestellt. Außerdem mache ich jetzt täglich etwas Sport auf dem Stepper und dem Ergometer.
Nach meiner Erfahrung kann man mit Yokebe wirklich abnehmen. Eines sollte aber jedem klar sein: Yokebe ist kein Wundermittel, wenn man nach der Diät wieder genauso viel isst wie zuvor, kommen die Pfunde zurück. Das ist ein Naturgesetz. Allen Anfängern kann ich das Yokebe Starterpaket empfehlen. Es reicht für 10 komplette Mahlzeiten und der praktischer Shaker ist gleich mit dabei.

UPDATE: Für alle, die nur mal testen möchten, gibt es ab sofort Yokebe  in der kleinen + günstigen Probierpackung für knapp 9 Euro

Hier gibt es einen Überblick über alle Yokebe Produkte auf Amazon:

117 Antworten auf Erfahrungen mit Yokebe – Kann man damit wirklich abnehmen?

  • Heidi Kurtz sagt:

    Hallo,
    da ich Übergewicht habe und bisher nur Positives von Yokebe hörte, möchte ich es ausprobieren. Allerdings bin ich seit einem Jahr Diabetiker Typ 2. Kann man dann auch dieses Mittel nutzen ohne Schaden zu nehmen?
    Eine hilfreiche Antwort wäre sehr angebracht. Danke.
    H.Kurtz

    • admin sagt:

      Hallo Heidi,

      Yokebe enthält alle Nährstoffe die der Körper braucht, du kannst es auch als Diabetikerin konsumieren, ohne Schaden zu nehmen. Du solltest aber beachten, dass eine Yokebe-Mahlzeit nur 2,3 BE enthält und dementsprechend nur zu einem geringen Anstieg des Blutzuckerspiegels führt. Wenn Du Medikamente (Tabletten) gegen den Diabetes nimmst oder Insulin spritzt, musst du höchstwahrscheinlich die Dosis reduzieren um keine Unterzuckerung zu erleiden. Ich würde dir empfehlen nach jeder Yokebe-Mahlzeit mehrfach den Blutzucker zu kontrollieren um zu schauen, wie dein Körper reagiert und wie viel Medikamente er während der Diät braucht. Bitte beachten: Ich bin keine Ärztin, ich gebe hier nur meine Erfahrungen und mein Wissen weiter. Wenn du ganz sicher gehen möchtest, solltest du mit deinem Hausarzt sprechen. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

  • Stefanie Müller sagt:

    Hallo hab mal eine Frage. Ich leide seit Jahren unter starken Depressionen, ohne Medikamente bekomm ich diese auch nicht in den Griff. Ist Yokebe schädlich, wenn ich täglich Antidepressiva nehm. Das Problem ist, dass ich seitdem 25 Kilo zugenommen hab und diese die Depresdion verschlimmern. Wirkt Yokebe dann eigentlich noch?

    Danke für die Antwort

    • admin sagt:

      Hallo Stefanie,

      Wenn du Antidepressiva nimmst, hast du es natürlich besonders schwer abzunehmen. Gewichtszunahme gehört bei diesen Medikamenten zu den typischen Nebenwirkungen. Ich sehe aber keinen Grund, warum Yokebe deshalb bei dir gar nicht wirken sollte. Es kann sein, dass die empfohlene tägliche Yokebe-Menge für dich noch zuviel ist um abzunehmen, dann müsstest du sie reduzieren. Als Nicht-Ärztin kann ich das aber nicht exakt beurteilen. Grundsätzlich kann Yokebe meines Wissens nicht schaden, auch nicht bei der gleichzeitigen Einnahme von Medikamenten. Yokebe selbst ist ja keine Arznei sondern eine natürliche Ersatznahrung, Wechselwirkungen mit den Antidepressivum sind da nicht zu erwarten. Hast du mal darüber nachgedacht, ein anderes Medikament zu nehmen? Es gibt viele Antidepressiva und nicht alle haben die gleichen Nebenwirkungen, vllt. findst du eines, auf das du weniger stark mit Gewichtszunahme reagierst. Sprich mal mit deinem Arzt. Viel Glück!

  • Nadine sagt:

    Hallo ich nehme seit Donnerstag den Shake 3 mal am Tag habe heute den 4. Tag und habe bisher 1.7 kg abgenommen. Es dauert bei mir ca 5 Stunden bis das Hungergefühl kommt, dann nehme ich den nächsten Shake es klappt ganz gut außer der Hunger abends ist bei mir sehr schlimm und ich fühle mich sehr müde aber vielleicht kommt das auch durch die Umstellung. Die 3 Tage halte ich noch durch man muss nur viel Wasser trinken ich trinke jtzt 4 Liter am Tag und das merkt man auch viel Glück euch noch!

  • Steffie sagt:

    Ich bin jetzt seit 5 Wochen und genau 5 Tagen dabei und habe bis heute 7,8 Kilo abgenommen. Ich kann Yokebe nur empfehlen. Wenn ich in einigen Foren lese, dass einige Leute nichts abgenommen haben, kann ich dies nicht so ganz nachvollziehen. Sport und eine Ernährungsumstellung gehört nunmal dazu und schon stellt sich der Erfolg ein.

  • annika neulitz sagt:

    Hallo, bin gerade beim zweiten Tag mit 3 mal am Tag Yokebe. Habe seit dem schon zweimal unterzucker gehabt. Arbeite hart und mache Sport. Kommt die Unterzuckerung daher?

    • admin sagt:

      Hallo Annika,

      ja, davon ist auszugehen. Durch harte Arbeit und Sport verbraucht der Körper natürlich jede Menge Energie. Wenn du zeitgleich weniger Kalorien durch die Yokebe-Diät aufnimmst, kann das schon mal zur Unterzuckerung führen. Das ist aber kontraproduktiv und kann schnell zum JoJo-Effekt führen. Bei einer guten und gesunden Diät purzeln die Pfunde ganz langsam, ohne dass man Hunger leidet. Wenn man es übertreibt schaltet der Körper in den langsamen Hungerstoffwechsel und die Pfunde kommen nach der Diät ganz schnell zurück: Tipp: Übertreibe es nicht, wenn du viel Sport machst, solltest du die tägliche Yokebe-Menge erhöhen. Ich wünsch dir viel Erfolg!

  • Andrea sagt:

    Hallo,ich hatte im Februar mit Yokebe begonnen und auch 6kilo abgenommen.dann hatte sich wahrscheinlich mein Magen so verkleinert das ich nur noch früh den Shake nehme und so um 3 nachmittags ein normales essen.Leider nehme ich seitdem kein Gramm mehr ab sogar manchmal bissl zu.Sollte ich lieber abends auch noch einen Shake trinken oder was mache ich falsch?

    • admin sagt:

      Hast du mal ausgerechnet, wie viele Kalorien du täglich aufnimmst? Nur morgens einen Shake und mittags ein normales Essen klingt erst mal sehr wenig, aber es kommt natürlich darauf an was du isst, wie viel Kalorien die Nahrung enthält. Nascht du vielleicht zwischendurch oder trinkst du kalorienreiche Getränke, bspw. Cola?

  • Martine Denner sagt:

    Liebe Netz-Lupe!

    Danke für Eure Seite, sehr unterhaltsam und informativ. Was mich an Yokebe stört, ist allein die Tatsache, dass das Pulver mit Honig (kalorien- und kohlehydrathaltig) gesüßt ist. War Steevia, die absolute Innovation, zu teuer? Außerdem gibt es Pressebiler, wo Herr Walz dicker wie vorher aussieht. Viele mutmaßen leider, er wäre in mehrere Schichten Frischaltefolie gepreßt und anschließend mit seinem grünen Altherrenjäckchen versehen worden, nur um für die Werbung fit auszusehen. Ist da was dran??? Veralbern lassen wir abnehmwilligen Frauen und nämlich nicht so gern. (Sorry für die ehrlichen Worte).

    • admin sagt:

      Hallo Martine,

      danke für deine ehrlichen Worte 🙂 Leider kann ich deine Fragen nicht beantworten, da ich mit Yokebe, also dem Hersteller der Diätkost, nichts zu tun habe. Ich habe hier lediglich einen Blogartikel zum Thema geschrieben. Stevia ist eine tolle Zuckeralternative und gar nicht teuer, ich vermute mal, dass der Hersteller Honig wegen der Nährstoffe und Enzyme genommen hat, in der Hinsicht hat Stevia nämlich nicht so viel zu bieten. Es geht ja auch nicht darum einen möglichst kalorienarmen Shake zu entwickeln, sondern einen der auch satt macht, da leistet der Honig seinen Beitrag, Stevia könnte das nicht. Was die Frischhaltefolie betrifft in die Herr Walz möglicherweise gepresst wurde: Man weiß es nicht, aber die Vorstellung ist zu witzig 🙂

  • Martine Denner sagt:

    Vielen Dank für die rasche und nette Antwort. Das mit dem Honig leuchtet mir jetzt ein. Jedoch bin ich nicht sicher, ob die Enzyme in das Konzentrat übergehen, da der Honig da ja sicher erhitzt werden muss und wie schon Oma wusste – keine heiße, sondern lauwarme Milch mit Honig. Schöne Grüße!

  • Alex sagt:

    Hallo,
    ich würde auch gerne yokebe ausprobieren, möchte auch nur 5 kg abnehmen, habe kein Übergewicht, aber habe mich mit 5 kg weniger besser gefühlt. Möchte auch nicht alle 3 Mahlzeiten ersetzen, hatte das vorher mal mit nem anderen Produkt probiert und hatte nachdem die 5 kg schnell wieder drauf, weil der Heißhunger eben kam. Kann ich auch wenn ich nur abends yokebe nehme, trotzdem langsam an Gewicht verlieren

    • admin sagt:

      Hi Alex,

      Letztlich hängt alles von deiner täglichen Gesamtkalorienmenge ab. Wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass du bisher genau so viele Kalorien aufnimmst, wie dein Körper braucht um sein Gewicht zu halten, dann würde jede Kalorienreduzierung langfristig zur Gewichtsabnahme führen. Wenn du natürlich morgens und mittags zuschlägst, dann wird ein kalorienreduzierter Yokebe-Shake am Abend nichts ausrichten können. Es wird nur etwas bringen, wenn du mit den durch Yokebe eingesparten Kalorien die Schwelle zum Abnehmen unterschreitest. Ob das bei dir so ist, kann ich leider nicht sagen, dazu müsste ich diese individuelle Schwelle und deine tägliche Kalorienaufnahme kennen. Tipp: Rechne dir den Kaloriengehalt eines Yokebe-Shakes aus und stelle dir für morgens und mittags je eine Mahlzeit zusammen, die genau so viele Kalorien enthält, dann bleibst du auf jeden Fall im Kalorienrahmen der Yokebe-Diät und hast sehr gute Chancen abzunehmen.

  • Alex sagt:

    Hallo,
    vielen dank für die schnelle Antwort.
    also ich ernähre mich ziemlich gesund, klar hin und wieder gibt’s auch mal einen Keks, aber ich achte schon ziemlich auf die Kalorien in den Lebensmittel. Morgens esse ich meistens 1 oder 2 Knäckebrotscheiben mit Marmelade oder Käse und mittags was vegetarisches,
    da ich Vegetarier bin.habe auch jahrelang meine 52 kg bei einer Größe von 160 gehalten, hatte nur nach der Schwangerschaft 2 kg mehr drauf, diese wollte ich wieder los werden, am besten aber 4 kg weniger, also auf 50 und hab es ja mit almased und auch yokebe versucht, auch kurzzeitig geschafft, nur leider kam der Heißhunger und ich hatte wieder die 54 kg.aus diesem Grund will ich den shake nur noch einmal täglich trinken.habe bisher auch überüberhaupt kein großes verlangen nach süßes oder ähnliches, weil ich mir schon mal einen Keks gönne und bisher trotzdem abnehme.

    • admin sagt:

      So wie du dein Essverhalten schilderst, wirst du dein Abnehmziel bestimmt erreichen. Eventuell hast du bei deiner ersten Diät etwas übertreiben, Heißhunger entsteht oft, wenn der Körper deutlich zuwenig Kalorien bekommt, als benötigt. Es ist praktisch ein Notsignal des Körpers der das Kommando gibt: „Hunger!Ich brauche endlich genug zu essen!“ 🙂 Das kannst du vermeiden, indem du eine weniger strenge Diät hältst. Optimal ist eine langsame Gewichtsabnahme, ohne Hungergefühle, dann schaltet der Körper auch nicht in den Hungerstoffwewchsel und der gefürchtete JoJo-Effekt bleibt aus. Bei deinem disziplinierten Essverhalten kommst du mit einem Shake bestimmt aus, letztlich gehts ja immer nur um die Gesamtkalorienmenge pro Tag.

  • Saskia sagt:

    Hey, verliert man nur Gewicht oder auch körperumfang? Denn ich habe ein großes Problem mit meinen Oberschenkeln :/ ich bin 1.58 und Wiege zur zeit 61,7kg und da ich so klein bin, sieht man dass ich auf den Beinen mehr habe.. Yokebe habe ich mir gestern auf jeden Fall schon bestellt

    • admin sagt:

      Hallo Saskia, mit dem Gewicht verlierst du natürlich auch an Körperumfang. Die Fettverteilung des Körpers ist von Mensch zu Mensch verschieden, bei manchen lagern sich überschüssige Pfunde eher am Bauch oder am Po ab, bei anderen mehr an den Oberschenkeln. Dein Körper lagert seine Fettreserven anscheinend vorzugsweise in den Oberschenkeln ein, an dieser genetischen Veranlagung wird sich nichts mehr ändern. Wenn du Übergewicht hast, wirst du das immer zuerst an deinen Oberschenkeln sehen und solltest du mal Idealewicht haben, werden deine Oberschenkel immer noch überproportional „dick“ erscheinen. Nichtsdestotrotz, werden bei Gewichtsabnahme auch deine „Reiterhosen“ schmäler werden, es lohnt sich als ein paar Pfunde abzupecken. Bei 1,58 m und 61,5 kg bist du aber nicht so weit von deinem Normalgewicht entfernt.

  • Ela sagt:

    Hallo,
    ich habe letzte Woche Montag mit Yokebe begonnen, er schmeckt wirklich nicht übel, aber nach 3 Tagen nur Shakes, Brühe und Wasser habe ich Kopfschmerzen bekommen!

    • admin sagt:

      Hallo Ela, da kann es eigentlich keinen Zusammenhang geben, es sei denn, du hättest insgesamt zuwenig Flüssigkeit aufgenommen. Davon kann man schon mal Kopfschmerzen bekommen.

  • coco sagt:

    Hallo 🙂

    Ich habe vor 2 Tagen mit einem Startgewicht von 62,8 kg bei einer Größe von 1,62 m mit Yokebe angefangen.
    Yokebe pur schmeckt mir nicht wirklich aber wenn ich die verschiedenen Früchte-Shakes mixe, die auf der Yokebe Homepage empfohlen werden, dann schmeckts mir viieeel besser und es sättigt auch eindeutig mehr!!
    Nach einem Tag habe ich schon 800 gr abgenommen 😀

    Jedoch stellt sich die Frage, ob das nicht zu riskant wird mit der Gewichtsabnahme. Viele nehmen ca. 10-20 kg ab jedoch möchte ich nicht so viel abnehmen und am Ende ca. 40 kg wiegen. Da würde ich ja ziemlich abgemagert aussehen 🙁
    Mein Wunschgewicht liegt bei 55 kg..

    Ich freue mich eventuell auf einige Tipps..

    Lg coco

    • admin sagt:

      Hi Coco,
      die Idee, den Yokebe-Drink mit ein paar Früchteshakes aufzupeppen ist wirklich gut. Deine Befürchtung, zu stark abzunehmen, kann ich nicht teilen, du kannst ja jederzeit mit der Diät aufhören 🙂 Yokebe ist zum Glück auch keine Crash-Diät, die Gewichtsabnahme geht eher langsam aber kontinuierlich vonstatten, da behältst du jederzeit die Kontrolle. Ich wünsche dir noch viel Erfolg 🙂

  • Sindy sagt:

    Hallo liebe Leute,

    Ich habe leider Schilddrüse-Unterfunktion und nehme immer mehr zu 🙁
    Zur Zeit bin ich stark übergewichtig..
    Ich achte sehr auf meine Ernährung trink viel treib sogar ab und dann auch mal Sport aber nichts hilft!! Ganz im Gegenteil: Ich werde immer dicker! 🙁

    Jetzt habe ich von Yokebe fast nur positives gehört und möchte es sehr gerne auch testen.
    Denkt ihr, es könnte wegen meiner Schilddrüsenerkrankung schlimmer werden bzw. würde es mir denn überhaupt was bringen??

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen..
    Sindy

    • admin sagt:

      Sindy,

      bei einer Schilddrüsen-Unterfunktion ist der Stoffwechsel stark verlangsamt, da nimmt man schon bei geringer Nahrungsaufnahme zu. Bist du denn in ärztlicher Behandlung? Die Unterfunktion kann man ja sehr gut durch die Gabe von Schilddrüsenhormonen behandeln. Wenn deine Schilddrüsenwerte wieder im Lot sind, musst du eigentlich keine weitere Gewichtszunahme befürchten. Vllt. lässt du mal deine Blutwerte checken, eventuell musst du die Schilddrüsenhormone höher dosieren. Das kann aber nur dein Arzt entscheiden. Wenn deine Werte ok sind, wirst du auch mit Yokebe abnehmen können, es spricht bei dir nichts dagegen diese Diät auszuprobieren. Ich wünsche dir viel Erfolg.

  • coco sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort :))

    Hab hier jedoch noch weitere Fragen und hoffe die könnten mir auch beantwortet werden..

    Also ab morgen ist mein 5. Tag der Turbowoche und ich werde ins Schwimmbad gehen. Ich möchte es nicht übertreiben und am Ende mit Kreislaufproblemen kämpfen. Daher habe ich mir überlegt vielleicht vor und während dem Besuch was gescheites (Vollkornbrot mit gurken und ein vollkorn-Marmeladen-brot) zu mir zu nehmen. Ich werde da ja schon einige Bahnen schwimmen und habe gedacht ich könnte so gut wie alles verbrennen und am Abend wenn ich wieder zuhause bin mein Yokebe Shake trinken..

    Ist das so okay oder sollte ich trotz dem Besuch ins Schwimmbad nur den Shake zu mir nehmen?

    LG coco 🙂

    • admin sagt:

      Hallo Coco,

      ich habe das mal recherchiert, bei deinem Gewicht wirst du beim Schwimmen ca. 280 Kalorien pro halber Stunde verbrennen. Das gilt natürlich nur für die reine Schwimmzeit, in der du dich wirklich bewegst. Wenn du also eine halbe Stunde schwimmen gehst und dann für 280 Kalorien Nahrungsmittel zu dir nimmst, geht das Null-Null auf, dann wirst du davon nicht zunehmen. Allerdings würdest du dann auch nichts durch das Schwimmen abnehmen. An deiner Stelle würde ich eine Stunde vor dem Schwimmen den Yokebe-Shake trinken und eine kleine Mahlzeit mitnehmen. Falls du dich beim Schwimmen zu schwach oder zu hungrig fühlst, kannst du die dann noch essen, aber achte darauf, dass du nicht mehr Kalorien zuführst, als du durch das Schwimmen verbrennst. Höre einfach auf deinen Körper, der sagt dir schon Bescheid, wenn er in Not gerät. Grundsätzlich geht es ja beim Sport während einer Diät darum, den Kalorienverbrauch anzukurbeln, wenn du aber durch Extramahlzeiten den Mehrverbrauch komplett ausgleichst, machst du den Effekt zunichte. Fazit: Wer viel Sport macht, darf auch mehr essen, aber unterm Strich, sollte man nicht so viel mehr essen, wie man durch Sport verbraucht hat. Falls du Angst vor Kreislaufproblemen hast, solltest du dir ein paar Traubenzuckerplättchen mitnehmen, damit kannst du notfalls schnell gegensteuern und deinen Blutzucker erhöhen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Schwimmen 🙂

  • Jolanta Moeller sagt:

    Hallo Leute! Nehme seit dem 02.01.2014 Yokebe und habe schon 4 KG abgenommen! Viele wissen aber nicht, dass man am ersten Tag Glaubersalz einehmen muss, um den Darm leer zu kriegen! Den nächsten Tag hat man kein Hungergefühl mehr und dadurch kann man länger durchhalten. Ich möchte noch bis zum 21.01. durchhalten! Dann fange ich mit einer Mahlzeit und 2 Shakes pro Tag an! Wünsche allen noch viel Erfolg und Durchhaltevermögen! 🙂

  • BineSa sagt:

    Ich habe am Sonntag den 12.01.2014 mit Yokebe begonnen mit 71 kg. Heute den 15.01.2014 habe ich 69,2 kg und das in nur drei Tagen. Bin stolz auf mich, dass ich es durchhalte. Hab keinen Hunger und trinke sehr viel Wasser. Beim Shake tue ich Erdbeeren hinein, drei Stückchen und püriere das schmeckt besser. Fühle mich super damit, ein bisschen bin ich müde aber sonst ist alles perfekt…
    Ich empfehle es jedem…
    Viel Glück

  • Jolanta Moeller sagt:

    Hi! Habe wieder am Montag zu essen angefangen ( es wurde mir nach anderthalb Wochen leider schwarz vor Augen und ich fühlte mich schwach) merke aber, dass ich mit weniger Nahrung auskomme und das freut mich! Koche jetzt gesunder und nasche nicht mehr zwischen durch! Hoffe bis zum Sommer mein Gewicht noch um 7 Kg reduzieren zu können!:-)

    • admin sagt:

      Hallo Jolanta, warum war dir denn schwarz vor Augen? Hattest du an dem Tag zuwenig gegessen oder hattest du viel Stress bzw. Bewegung? Normalerweise sollte es bei normaler Yokebe-Dosierung keine Kreislaufprobleme geben. Ich wünsche dir auf jede Fall von noch viel Glück und Erfolg, wenn du dich jetzt gesünder ernährst wirst du dein Ziel sicher erreichen.

  • Jolanta Moeller sagt:

    Hi admin! Danke für die Antwort!Ich habe die anderthalb Wochen nichts gegessen, sondern 3 mal täglich Shakes getrunken! Das war glaube ich zu wenig! Tja so ist das, wenn man schnell abnehmen möchte! Ich bin manchmal sehr ungeduldig! Jetzt geht’s mir wieder gut!:-)

  • nini sagt:

    Hallo admin,
    ich habe vor zwei Wochen mit der zweiten Phase von yokebe angefangen, und nur 2kg abgenommen. Das ist mir leider zu wenig, ich möchte jetzt vier tage yokebe durch nehmen, bringt das was? Ich würde auch gerne eine Woche durch nehmen, habe aber schlechte Erfahrung mit almased genommen. Bin nämlich umgekippt nach drei tage,. Das möchte ich dies mal vermeiden. Ich möchte jetzt von 65kg auf 60kg bei einer größe von 1.67

    • admin sagt:

      Hallo Nini, laut Hersteller kann man sich bis zu drei Wochen ausschließlich von Yokebe ernähren, erst bei einem noch längeren Zeitraum wird eine ärztliche Beratung empfohlen. Es ist also völlig ok, wenn du jetzt nochmal vier Tage nur Yokebe zu dir nimmst, das wird auch nochmal zu einer stärkeren Gewichtsabnahme führen. Wenn dir bei Alamased schwarz vor Augen wurde, hattest du sehr wahrscheinlich eine Unterzuckerung. Das kann bei Diäten passieren, wenn der Körper durch viel Bewegung (bspw. durch schwere Arbeit oder Sport) sehr viel mehr Energie verbraucht, als er durch die Diäternährung bekommt. Jeder Körper reagiert da auch etwas anders. Meistens kündigt sich eine Unterzuckerung durch starken Hunger an, wenn das passiert, solltest du eine zuckerhaltige Kleinigkeit essen und deine Yokebe-Dosis etwas erhöhen. Für den Notfall sind ein-zwei Täfelchen Traubenzucker (bspw. Dextro-Energen) eine gute Hilfe, dann gehts dir schnell wieder gut. Am besten du steckst dir eine Packung Traubenzucker in die Tasche, dann bist du gerüstet.

  • nini sagt:

    Guten Morgen, danke admin.
    ich versuche es mal mit vier tage durch zu nehmen. Da ich aus beruflichen Gründen eigentlich mein Mittag essen brauche. Aber was tut man nicht alles für ein schönen Körper. Was ich eigentlich noch fragen wollte, ist werden die kleine fett Polsterchen auch durch die diät weg gehen?

    • admin sagt:

      Die Fettverteilung des Körpers ist bei jedem Menschen anders, die einen neigen zur Fetteinlagerung an den Oberschenkeln (Reiterhosen) die anderen mehr zu Pölsterchen an Bauch und Po. Das ist genetisch bedingt und lässt sich nicht ändern. Man kann leider nicht nur an bestimmten Körperstellen abnehmen, wenn du jetzt ein paar Kilo verlierst, wirst du am ganzen Körper schlanker werden, wenn du vorher beispielsweise einen molligen Bauch hattest, wird der danach schlanker, aber im Vergleich zum Rest des Körpers immer noch etwas mollig sein.

  • Kerstin Kaiser sagt:

    Hallo admin,

    ich habe gestern früh mit Yokebe angefangen und nach 1 Tag bereits 1 Kilo abgenommen. Ich fühle mich gut und genieße es, zwischendurch Brühe zu trinken, da meine Gelüste nach Herzhaftem ziemlich stark sind. Allerdings denke ich, muss man gerade anfangs etwas tun um die Verdauung anzukurbeln. Das ist bis jetzt nicht so wie beschrieben. Übrigens: Ich war morgens 45 Minuten walken. Ich bin schon aufgeregt, wie es weitergeht mit dem Abnehmen. Ich habe mir nämlich viel vorgenommen: Bin 1,67 m und mein Startgewicht war 73,6 kg! Ich möchte wieder 65 kg wiegen, besser noch 62 kg. Ich glaub daran, dass es funktioniert!!!
    L.G. Kerstin

  • juju sagt:

    Hallo! Ich benutze schon den zweiten Tag Yokebe, bisher fühle ich mich ganz gut, heute morgen bin ich schwer aus dem Bett gekommen, aber dann gings! Ich habe vor das Almased-Konzept mit Yokebe zu machen. Auf der Homepage von Almased werden ja 3 Tage 3 Shakes empfohlen und dann wird ersetzt (2 shakes eine Mahlzeit). Ist das dann schon sinnvoll? Ich will nicht übermäßig viel abnehmen, nur die Weihnachtspfunde loswerden, damit ich mich wieder wohler in meinem Körper fühle. Liebe Grüße!

    • admin sagt:

      Hallo Juju,
      Ja, wenn du nur ein paar Weihnachtspfunde abnehmen möchtest, ist das durchaus sinnvoll. Es kommt aber sehr darauf an, durch was du den dritten Shake ersetzt. Der Kaloriengehalt der Ersatzmahlzeit sollte dem Nährwert eines Yokebe-Shakes entsprechen und nicht darüber liegen. Ich wünsch dir viel Glück!

  • Bejobra sagt:

    Start 24.1. mit Yokebe
    Tipp mit 1 -2 Eiswürfel schmeckt besser, außerdem mixe ich classic mit Vanille. Bis jetzt habe ich ohne Kopfschmerzen und Unwohlsein durchgehalten. Selbstgekochte Gemüsebrühe, Wasser und Tee begleiten mich durch den Tag. Mal sehen wie lange ich durchhalte. Bin 65 Jahre und möchte wieder mein Wohlfühlgewicht von 67 kg!! Also 6 kg noch abnehmen.

    • admin sagt:

      Hallo Bejobra, danke für die Tipps, ich wünsche dir viel Glück und Durchhaltevermögen, 6 Kilo klingt auf jeden Fall machbar!

  • Chris sagt:

    Hallo, ich habe mich über einen längeren Zeitraum über viele Produkte schlau gemacht. Das Yokebe-Prinzip macht Sinn und ist auch einleuchtend.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich in der ersten Woche auf alle Mahlzeiten verzichten muss oder kann ich gleich mit der zweiten Woche anfangen? Ich und meine Familie legen großen Wert darauf, dass wir am Abend zusammen essen. Natürlich gemüsehaltig und für mich noch fleischreich 😉
    Aber auch sonst esse ich tagsüber relativ wenig aber wenn dann eher Schokoriegel aufgrund der Heißhungerattacken.
    Ich bin körpertechnisch nicht sehr dick da sich das meiste auf meine 2m verteilt aber ich fühle mich halt sehr unwohl. Und der BMI liegt trotz alledem bei 30

    • admin sagt:

      Hallo Chris, ich kann mir gut vorstellen, dass sich bei einer Körpergröße von 2 Metern die Pfunde gut verteilen und du nicht besonders übergewichtig wirkst. Ein BMI von 30 ist aber ein deutliches Warnsignal, mit dem Wert bist du deutlich übergewichtig und haarscharf an der Grenze zur Adipositas 1. Grades (Fettleibigkeit). Deshalb ist es wirklich an der Zeit, dass du etwas für deine Gesundheit tust und abnimmst. Das wichtigste ist, dass du das Problem angehst und langfristig auf deine Ernährung achtest. Du musst dich jetzt nicht eine Woche nur von Yokebe ernähren, wenn dir das schwerfällt, es ist auch in Ordnung zwei Yokebe-Shakes pro Tag zu trinken und eine normale kalorienreduzierte Mahlzeit einzunehmen. Damit wirst du auch abnehmen. Achte aber darauf, dass die Mahlzeit nicht mehr Kalorien enthält, als ein Yokebe-Drink. Es spricht also nichts dagegen abends mit der Familie zu essen. Grundsätzlich solltest du nicht zu lange Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten machen. Die beschriebenen Heißhungerattacken entstehen genau durch diese Pausen, dein Körper verlangt dann vehement nach Nährstoffen. Tagsüber nur wenig zu essen oder gar Mahlzeiten ausfallen zu lassen, ist zwar gut gemeint, wirkt aber kontraproduktiv. Besser sind regelmäßige Mahlzeiten, damit dein Körper nie richtig hungrig ist.

  • Coru sagt:

    Mache die erste Woche, d.h. Am Abend nur nen halben Shake, darf ich da Säure weinschorle oder apfelwein trinken? Wie lange dann nach dieser Woche die Einhaltung mit nur einer Mahlzeit? Sollten dass ausschließlich Dinge ohne Kohlenhydrate sein. Muss sehr viele Tbl. Schlucken nach einer Kopf op, betablocker, Cholesterin, entwässerungstbl,blutdrucktbl, marcumar, degristol, lorazepam. Ich hoffe nicht dass das beim abnehmen negative Auswirkungen hat, bitte nicht, möchte unbedingt 10kilomind abnehmen u wieder mehr Energie zu bekommen u Müdigkeit zu verlieren.arb in der NA im Klinikum, war mal so fit, möchte so wieder werden, Elan u einfach fit sein. Danke für Hilfe u glG

    • admin sagt:

      Hallo Coru,

      grundsätzlich spricht nichts gegen säurehaltige Getränke oder Lebensmittel während der Yokebe-Diät. Ein Glas Apfelwein (200 ml) hat ca. 100 Kalorien. Die musst du beim Yokebe-Shake einsparen, also entsprechend weniger nehmen. Aufgrund deiner Vorerkrankung und den zahlreichen Medikamenten, die du täglich nimmst, möchte ich dir unbedingt empfehlen deine Diätpläne mit einem Arzt abzustimmen. Ich habe keine medizinische Ausbildung und kann dir keinen diesbezüglichen Rat geben. Ich kann dir jedoch sagen, dass man gerade mit Benzodiazepinen, wie Lorazepam, sehr aufpassen muss. Sie können abhängig machen und man soll sie nicht mit Alkohol kombinieren. Leider führen Benzodiazepine im Dauergebrauch bei vielen Patienten zu starker Gewichtszunahme. Wenn du diese Tabletten weiternimmst, wirst du es mit dem Abnehmen besonders schwer haben. Du darfst sie aber auch keinesfalls abprupt absetzen, man muss sie ganz langsam ausschleichen lassen. Bitte besprich das mit deinem Arzt. Ich wünsche Dir viel Glück!

  • Coru sagt:

    Vielen Dank für Deine Antwort, kannst Du mir noch ein alternatives Schlafmittel nennen bei dem es keine Gewichtszunahme gibt damit ich Deinem Rat mit dem Ausschleichen von Lorazepam folgen kann? Das wäre total nett, vielleicht was pflanzliches etwas gut wirkendes, will u muss unbedingt abnehmen , bin 1,70 u habe 97 kg. Bitte nochmal Deinen Rat. Ganz lieben Dank. MfG

    • admin sagt:

      Hallo Coru,

      lies dir mal diesen Artikel der Zeitschrift Öko-Test zum Thema Schlafmittel durch http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=102965&bernr=06, da werden Präparate mit Baldrian empfohlen. Eines davon wäre beispielsweise „Baldrian Dispert Tabletten“ die kannst du in jeder Apotheke kaufen. Die Wirksamkeit von Baldrian bei Schlafstörungen wurde klinisch nachgewiesen. Wenn du etwas stärkeres brauchst, musst du mit deinem Arzt sprechen, ich schätze es gibt auch nicht-planzliche Schlafmittel die nicht zur Gewichtszunahme führen. LG Admin 🙂

  • Daniela Frank sagt:

    Hallo ihr lieben ich hab eine Frage was ist der Nachwirkung

  • Eisblume sagt:

    Bin begeistert von Yokebe habe heute den dreizehnten Tag geschafft und bereits ohne viel Mühe 9kg abgenommen.Das spornt mich natürlich an um weiterzumachen.
    Ich bin erstaunt wie gut es schmeckt nehme allerdings Laktosefreies Pulver.
    So nun weiter durchhalten

  • Kate Miller sagt:

    Hallo, heute ist mein 3. Yokebe-Tag – 3 Kilo sind weg :o) – mir geht’s aber nicht so dolle, habe Kopfschmerzen und Schwindel, mache aber weiter…

  • Dani sagt:

    Hallo! Meine Kollegin und ich versuchen seit Montag jetzt mit Yokebe abzunehmen. Allerdings ersetzen wir von Anfang an nur zwei Mahlzeiten durch den Shake und essen einmal am Tag „normal“. Wir wissen, dass wir dadurch sicher langsamer abnehmen. Sind aber unsicher… MÜSSEN wir die Woche durchziehen oder können wir es auch so machen, wie wir jetzt gestartet sind?!?!? Meine Kollegin hat schon 700 Gramm weg. Ich wiege mich erst später…. das erhöht die Spannung…. 🙂 Viele Grüße, Dani

  • Dani sagt:

    Vielleicht zur Erklärung…. wir wollen LAAAAAAANGE durchhalten…. ist also auch ein wenig Psychologie, wenn wir sofort auf die oben beschriebene Weise starten…. 😉

    • admin sagt:

      Hallo Dani,

      ihr müsst nicht unbedingt eine Woche mit Yokebe pur durchziehen, ihr werdet auch abnehmen, wenn ihr von Anfang an nur zwei Mahlzeiten ersetzt. Die dritte Mahlzeit des Tages darf dann aber nicht mehr Kalorien enthalten als eine Yokebe-Mahlzeit (ca 300 Kalorien), sonst wird es nicht funktionieren. Ich wünsch euch beiden viel Glück und viel Erfolg 🙂

      • Dani sagt:

        Hallo Admin…. (cooler Name…. 🙂 )

        Danke für deine Info!!!! Meine Kollegin ist bei der dritten Mahlzeit deutlich konsequenter als ich… aber bei mir funktioniert es auch!!!! Hurra!!!!! 😀

        Viele Grüße!
        Wir halten dich/euch auf dem Laufenden!!!!

        Dani

        • admin sagt:

          Hi Dani, na da kann ich euch nur beglückwünschen 🙂 Du kannst hier gerne regelmäßig posten, wie es bei euch läuft, ich denke dass ist auch für viele andere Leser interessant! LG vom „Admin“ 🙂

          • Dani sagt:

            Heyyyy, ich wollte nur mal einen Zwischenstand durchgeben! Meine Kollegin sieht schon voll toll aus! Hat wohl auch schon ein paar Kilos verloren. Ich auch! Aber ich hab mich jetzt erst gewogen, daher kann ich erst später von mir berichten! Aber die Hosen sitzen lockerer! Ein guuuuuutes Gefühl!
            Wir fahren ganz prima mit den zwei Shakes und einem Essen. Wir mischen in die Shakes Apfelmus ohne Zucker….. :O
            Ist ja voll lecker und fruchtig!!!! Also weiter geht’s und bis die Tage!!!! LG Dani 🙂

  • Dani sagt:

    Ach so…. jetzt, wo wir hier so unter uns sind…. 😉 … Diese Zusatzpräparate… bringen die was??? Ganz im Ernst???? Ich hab mir diese Ananas-Mischung gekauft und genau DAS ist ja soooo ekelig!!!! Das bekomme ich nicht runter…. Aber in der Apotheke sagte sie, dass das auch nicht so wichtig sei…. Wie seht ihr/siehst du das???:/

    • admin sagt:

      Hi Dani, ich freue mich wieder etwas von dir zu hören 🙂 Bei euch scheint es ja sehr gut voran zu gehen. Der Tipp mit dem Apfelmus ist klasse, den werde ich demnächst auch in meinem Text erwähnen. Wegen der Zusatzpräparate: Die Ananas-Enzyme sollen angeblich den Stoffwechsel anregen, aber wenn man sich so die Erfahrungsberichte im Netz durchliest, dann sind doch Zweifel angebracht. Manche vertreten die Meinung, dass der Körper die Enzyme gar nicht aufnehmen kann, weil sie angeblich schon im Magen zerstört werden. Ich persönlich glaube nicht, dass sie viel bewirken und habe sie auch nicht genommen.

  • jessmin sagt:

    Hallo Zusammen :-))
    mache jetzt seit 2 wochen yokebe und ich ersetze auch nur 2 Mahlzeiten durch yokebe. Als Mahlzeit gibt es Gemüse oder Salat mit Pute. In der ersten Woche habe ich 1,7 Kilo abgenommen in der 2. gar nichts mehr mache ich irgendetwas falsch ??

    • admin sagt:

      Hallo Jessmin,

      Wie viel Kalorien enthält denn deine tägliche normale Mahlzeit? Sie sollte nicht mehr Kalorien als eine Yokebe-Mahlzeit enthalten. Isst du nebenbei noch ein paar „Kleinigkeiten“ und welche Getränke nimmst du zu dir?

  • Jessica sagt:

    Ich mochte damit auch anfangen weil mein Gewicht mich voll Depri macht 🙁 aber ich habe angst das es bei mir nichts bringt..!

  • Jessica sagt:

    freu mich auf ne Antwort

  • Jessica sagt:

    Ich möchten am Montag den 31.03.2014 mit der Yokebe Diät anfangen, weil mein Gewicht mich sehr stört und ich deswegen oft verzweifelt bin..!

    Ich weiß auch nicht wie mein Freund drauf reagieren wird ..!

    aber meine größte Angst ist keine erfolge zu haben, die Kommentare hier muntern mich zwar auf aber die Angst kommt immer wieder zurück..! 🙁

    ich hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen und mich ermutigen… und wollte fragen wie eure Abnehmerfolge bis jetzt aussehen 🙂 freu mich auf Antwort… ihr könnt mir auch ne Mail privat schicken ( lovedish3@gmail.com ) auch mit denen ich über längeren Zeitraum darüber schreiben kann zwecks erfolge 🙂 gruß jessy

    • admin sagt:

      Hallo Jessy,
      dann bitte ich hiermit alle Leser, die sich für einen Erfahrungsaustausch interessieren, sich einfach mal bei dir zu melden 🙂
      So ein bisschen gegenseitige Unterstützung ist eine gute Sache.
      Du brauchst keine Angst vor Misserfolgen zu haben, die Yokebe-Diät funktioniert eigentlich immer, du musst dich nur an die Diät-Vorgaben halten. Nur wenn du bestimmte Vorerkrankungen hast oder bestimmte Medikamente nimmst, kann der Erfolg unter Umständen ausbleiben. Du hast ja nichts zu verlieren, also probiere es einfach mal aus. Es wäre natürlich gut, wenn dein Freund dich dabei unterstützen würde, aber letztendlich wirst du es auch alleine schaffen, schließlich machst du das dch für dich und dein eigenes Wohlbefinden. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg! 🙂

  • Jannik sagt:

    Hallo ich habe ziemlich Übergewicht und habe mich heute entschlossen mit Yokebe den Speck zu Leibe zu rücken .
    Wie viel könnte ich mit Yokebe in der Woche durchschnittlich abnehmen?
    a) nur mit Yokebe
    b) mit Yokebe und Salat

    • admin sagt:

      Hallo Jannik,
      darauf kann ich dir keine allgemeingültige Antwort geben, weil jeder Körper anders auf eine Diät anspricht. Am Anfang wirst du sicher schnell ein paar Kilo abnehmen, das ist dann vor allem Wasser. Danach geht es langsamer voran. Rechne mal mit 3-4 Kilo in einer Woche, letztlich kommt es auf deinen Stoffwechsel an. Ob du jetzt nur Yokebe zu dir nimmst oder Yokebe mit Salat, dürfte keinen großen Unterschied machen, da Salat sehr kalorienarm ist.

  • Hummelbiene sagt:

    Huhu Leute, habe ganz interessiert eure Erfahrungen gelesen…supi, wie ihr alle durchhaltet! Habe seit Montag, 07.04. angefangen mit Yokebe bei 73 kg und 1,72 m Größe. Mache mir nur zwei Shakes mit 4 Löffeln, da es sonst zu dickflüssig wird. Mittags und abends also, und mittags püriere ich mir eine Banane mit rein. Morgens trinke ich 3 Becher Kaffee, dann bin ich satt, denn ohne Kaffee geht bei mir gar nichts…. Ach so, wiege heute, also nach 2 Tagen schon 70,6 kg 🙂 wie siehts bei euch aus? Liebe Grüße und haltet durch, der Sommer kommt, und wir wollen doch toll aussehen oder?

  • FRANZI sagt:

    Huhu ihr Guten:)
    Ich fange MORGEN mit dem Diätplan von Yokebe an..!
    Ich esse Frühstück (unter 300 kcal) mittags und abends jeweils einen Shake. Ist das okay? Möchte 4-5 kg nur abnehmen DEFINTIV nicht mehr. Schaffe ich das in 2 Wochen?
    Lg:)

    • admin sagt:

      Hallo Franzi,

      ja, 4-5 Kilo in zwei Wochen sind auf jeden Fall ein realistisches Ziel, ich denke das wirst du packen. Mit deinem 300-Kalorien-Frühstück liegst du auch im Limit, das passt. Ich wünsch dir viel Erfolg, du kannst ja mal in zwei Wochen schreiben, wie es bei dir gelaufen ist, ich denke das würde hier viele interessieren 🙂

  • Die Pfälzer sagt:

    Hallo,
    wir werden ab Montag 5.5 mit der Yokebe Turbo Diät beginnen und uns streng am Yokebe Plan orientieren.

    Wir haben hier gelesen, dass man Fruchtpulver zur Geschmacksverbesserung nehmen kann. Wo bekommt man sowas?

    Werden euch auf dem Laufenden halten wie es bei uns wirkt.

    Er 185 cm 93 kg
    Sie 180 cm 90 kg

    LG aus der Pfalz

    • admin sagt:

      Hallo liebe Pfälzer 🙂

      Fruchtpulver könnt ihr beispielsweise bei Amazon in verschiedenen Geschmacksrichtungen bestellen, eventuell gibt es das auch in gut sortierten Supermärkten. Als Alternative könnt ihr natürlich auch ein paar echte Früchte in den Yokebe-Drink mischen, eine Leserin hat hier mit Apfelmus gute Erfahrungen gemacht. Ich freue mich schon auf eure Zwischenergebnisse und wünsche euch beiden ganz viel Erfolg!

      • Die Pfälzer sagt:

        Hallo Admin
        Es hat auch ohne das Fruchtpulver geklappt. So schlecht wie manche es empfinden ist der Geschmack gar nicht.
        LG

  • sweetfederlein sagt:

    Hey…bin am Samstag angefangen…wer noch?

  • sweety84 sagt:

    Hi Leute, ich fange morgen an, wiege momentan 56 Kilo, bin 1.68, groß und möchte auf 48 Kilo runter 🙂

  • Denise Marschner sagt:

    Hallo.. ich bin 22 Jahre alt und habe durch die Schwangerschaft am den Seiten zugenommem .. bin 1,68m und wiege 65 kg .. gehe jede woche dreimal in Kurs und nebenbei mache ich Zumba an der Wii zu Hause ..

    Meine Frage wäre ob es was bringt wenn ich Yokebe nur abends nehme, weil ich abends immer solchen nicht aufhörenden Hunger habe 🙁
    Wirklich gesund kann ich mich nicht ernähren weil ich Allergien gegen Obst und Gemüse habe ..

    • admin sagt:

      Hallo Denise,

      Das wichtigste ist die Gesamtmenge der täglich aufgenommenen Kalorien. Wenn du weniger zu dir nimmst, als dein Körper verbraucht, wirst du auch abnehmen. Ein Yokebe-Shake am Abend kann durchaus ausreichen, wenn du damit eine viel kalorienreichere Mahlzeit ersetzt. Ernähre dich morgens und mittags in Maßen und schließe den Tag mit einem Yokebe-Shake ab, dann wirds auch mit dem Abnehmen klappen. Deine sportlichen Aktivitäten solltest du unbedingt beibehalten, dadurch erhöht sich dein Grundumsatz und du wirst schneller abnehmen.

  • Die Pfälzer sagt:

    Hallo an alle und ein schönes Pfingsten
    Nach jetzt 4 Wochen wollten wir uns mal bei Euch
    melden und einen kleinen Zwischenstand geben wie es
    uns so geht.

    Das Abnehmen mit Yokebe hatte den erhofften Erfolg.

    Er mit 93 kg gestartet wiegt jetzt 85 kg.
    Sie mit 90 kg gestartet wiegt jetzt 84 kg.

    Wir haben uns streng an den Plan gehalten. Es hat für uns kein
    Problem bereitet die Tage durchzuhalten, auch die erste Woche,
    war trotz Bedenken nur 3 Shakes zu uns zu nehmen ganz locker
    durchzuhalten.

    Melden uns in 4 Wochen wieder bei Euch, alles Gute an alle und
    Wir drücken allen die Daumen das Ihr es auch schafft.

    LG

    • admin sagt:

      Hallo liebe Pfälzer,
      herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg und vielen Dank für eure Rückmeldung! Das ist doch wirklich ein gutes Ergebnis, das wird sicher den anderen Lesern Mut machen. Ich hoffe ihr packt es langfristig euer neues Gewicht zu halten. Bis demnächst 🙂

  • Martina Riemann sagt:

    Hey, ich bin 49 Jahre und wiege bei einer Größe von 163cm 100 kg, das ist deutlich zuviel, darum habe ich mit Yokebe am 10.06.2014 angefangen und hoffe sehr das es ein Erfolg erbringt. Ich bin Verkäuferin und daher kann ich leider nicht soviel am Tag trinken und verlagere das mehr auf den Abend. Ich hoffe es hat keine negative Beeinflussung.

    • admin sagt:

      Die Trinkmenge hat keinen Einfluss auf die Gewichtsabnahme, wichtig ist nur die Kalorienmenge die du täglich zu dir nimmst. Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Diät!

      • Die Pfälzer sagt:

        Das mit der Kalorienmenge können wir bestätigen.

        Als kleine Hilfe haben wir uns App FoodDB runtergeladen und schauen immer mal wieder nach was alles an Kalorien zusammenkommt.

        Das hilft wirklich als Unterstützung.

        Ebenso der Verzicht auf Zucker. Seit unserem Start mit Yokebe verzichten wir völlig auf Zucker als Zusatz bei Kaffe oder anderen Dingenn.

        • Martina Riemann sagt:

          Hallo, habe bis jetzt 5 kg abgenommen ,ich hoffe es geht weiter so .Darf man eigentlich zwischendurch Obst und Gemüse essen oder nur Gemüsebrühe .mfg Martina

  • Miriam sagt:

    Hallo an alle,
    ich habe heute (19.06.2014) mit Yokebe Diät angefangen.
    bin 1,70 gross, 70 Kg schwer
    Mein Ziel:65 Kg
    ich halte euch auf dem Laufenden wie sich mein Gewicht entwickelt
    lg miri

  • sumaya sagt:

    Habe eine frage.darf man yokebe in der Schwangerschaft einnehmen?

    • admin sagt:

      Hallo Sumaya,

      von einer Diät während der Schwangerschaft ist grundsätzlich abzuraten. Eine Schwangere muss nicht nur sich, sondern auch ihr ungeborenes Kind ausreichend mit Nährstoffen versorgen, mit einer Diät würdest du die Versorgung deines Kindes gefährden. Das heißt aber nicht, dass du während der Schwangerschaft nach Herzenslust essen darfst, achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung, um den natürlichen Gewichtszuwachs in einem normalen Rahmen zu halten. Grundsätzlich enthält Yokebe alle Nährstoffe, die der Körper braucht, auch Schwangere dürfen Yokebe zu sich nehmen, aber bitte nicht im Rahmen einer Diät.

  • Anna sagt:

    Hey,
    auch ich habe von der Yokebe Diät gehört und habe dann sofort im Internet rum gestöbert.
    Hier steht auch viel gutes darüber.
    Ich möchte auch gerne mit dieser Diät anfangen, um endlich mein Wunschgewicht schnell zu erreichen.
    Wie nimmt man Yokebe ein und was darf man essen ?
    Wie lange muss man Yokebe einnehmen, um ungefähr auf 10kg Abnahme zu kommen ?

    • admin sagt:

      Hallo Anna,

      Yokebe wird einfach mit Milch oder Wasser angerührt, kräftig durchgemixt und getrunken. In der Anfangsphase der Diät sollte man sich ausschließlich von Yokebe ernähren (3 Drinks täglich) später werden die Drinks nach und nach durch normale Mahlzeiten ersetzt. Es gibt keine „verbotenen“ Lebensmittel, du darfst im Prinzip alles essen, so lange du nicht zuviele Kalorien aufnimmst und immer schön kapp unter deinem individuellen Grundumsatz bleibst. Wie lange du für eine Gewichtsabnahme von 10 Kilo benötigst, kann ich dir leider nicht beantworten, da spielen viele Faktoren eine Rolle. Da kommt es auch auf deinen persönliche Stoffwechsel an. Medikamente können die Gewichtsabnahme erschweren, Sport erleichtern. Grundsätzlich kann ich dir nur raten nichts zu überstürzen. Schnelle Gewichtsabnahmen sind nie von Dauer, nur wenn man langsam abnimmt, kann man den JoJo-Effekt vermeiden.

  • bea sagt:

    Hallo,

    ich habe vor einer Woche angefangen und heute 2,9 kg runter.

    Zusätzlich nehme ich seit ca. 3 Tagen Magnesium, Yokebe Stoffwechsel plus und Basica.
    Meine Frage dazu lautet:
    Muss ich diese Sachen mit Kalorien berechnen?

    Als zweites kennt jemand eine Seite mit einfachen Gerichten um die 300 kcal.

    Grüße aus der Pfalz

    • admin sagt:

      Hallo Bea, zunächst einmal möchte ich dich zu deiner Gewichtsabnahme beglückwünschen, knapp drei Kilo in einer Woche sind ein sehr guter Anfang! Die drei von dir genannten Produkte enthalten keine Kalorien, das sind ja lediglich Mineralien und Enzyme, die musst du nicht anrechnen. Spontan fällt mir leider keine empfehlenswerte Seite mit 300kcal-Gerichten ein, vielleicht kann dir ein anderer Leser die Frage beantworten und hier einen Kommentar hinterlassen.

  • Salome sagt:

    Hallo, ihr Lieben, ich habe mir den Blog durchgelesen und bin begeistert, ich möchte auch unbedingt abnehmen, wiege zurzeit 54kg bei 158cm und möchte unbedingt wieder auf 47kg kommen. Yokebe habe ich gestern bestellt und hoffe dass es bald hier ist. Ich möchte die Turbo-Variante schaffen, was meinen Sie kann ich es in zwei Wochen schaffen?

    • admin sagt:

      Hallo Salome,

      in zwei Wochen wirst du keine 7 Kilo schaffen, das wäre auch nicht gesund für deinen Körper. Yokebe ist keine Crash-Diät, du wirst für dein Abnehmziel mehr Zeit benötigen. Eines darfst du nie vergessen: Zu schnelles Abnehmen führt unweigerlich zum JoJo-Effekt, weil der Körper automatisch in den Hungerstoffwechsel schaltet. Wenn das passiert, kommen die Kilos nach der Diät sofort zurück. Lass es besser langsam angehen, dann sind die Erfolge auch von Dauer. Ich wünsche dir viel Erfolg! 🙂

      • Sabine sagt:

        Ich habe gestern auf Empfehlung einer Freundin mit Yokebe angefangen. Habe mich auch genau an den Plan gehalten und nur 3 Shakes getrunken plus etwas Gemüsebrühe. Heute früh hatte ich ein halbes Kilo mehr auf der Waage. Wie kann das sein?

        • admin sagt:

          Dafür kann es ganz einfach Gründe geben. Ein halbes Kilo ist nicht viel, soviel verliert man schon beim Gang auf die Toilette – oder eben nicht, wenn man nicht war 🙂 Evtl. hattest du etwas dickere Kleidung an oder schon die erste Mahlzeit intus, als du dich gewogen hast. Nach einem Tag ist es viel zu früh um ein Zwischenfazit zu ziehen. Tipp: Stell dich nicht täglich auf die Waage, damit machst du dich nur verrückt. Zieh den Ernährungsplan von Yokebe durch und du wirst langfristig abnehmen.

  • Salome sagt:

    Hallo Admin danke für die schnelle antwort ich bin voll motiviert und melde mich über hoffentlich positive resultate ich wünsche uns allen viel glück

  • Adam, Cornelia sagt:

    20. September 12.40 Uhr.
    Ich mache seit Montag, 15. 09. die Diät mit Yokebe, 3 Shakes am Tag, wie beschrieben.
    Nach einer Krankheit habe ich 25 kg in 4 Monaten zugenommen vor ca.10 Jahren und dann immer ein bisschen so über die Jahre noch dazu! Bei einer Oberbauchsonografie vor kurzem sagte mir der Radiologe, dass ich zu dick bin (Leberverfettung) und das hat bei mir den Schalter umgelegt und ich habe gedacht, dass sich etwas ändern muss. Durch Infos und Fernsehwerbung und Kollegengespräche bin zu Yokebe gekommen.
    Ich bin sehr positiv von Yokebe überrascht, denn in ca. 4 1/2 Tagen habe ich fast 3 1/ 2 kg abgenommen. Die ersten 3 Tage waren wirklich hart, zumal ich mich erstmal an den Geschmack gewöhnen musste (nehme die lactosefreie Variante). Aber es geht und der Erfolg lässt mich weitermachen, auch mein Mann ersetzt Mahlzeiten mit Yokebe mit Erfolg.
    Ich werde auch nach der Yokebe- Zeit meine Ernährung umstellen und versuchen, Sport zu machen. Da weiß ich aber noch nicht wie und welchen.
    Fazit: Yokebe kann man gut empfehlen, weil es wirklich wirkt, auch bei mir!
    Vielen Dank Yokebe!:))

  • Moni sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe vor 7 Tagen mit Yokebe angefangen und schon 4 Kilo runter. Ich freu mich wie verrückt. Habe durch Madikamente 30 Kilo zugenommen. Ich werde weitermachen.

    • admin sagt:

      Hallo Moni,

      das ist wirklich ein Grund zur Freude! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Abnehmen! Es gibt leider viele Medikamente, die zu einer starken Gewichtszunahme führen, da muss man nicht mal übermäßig viel essen. Ich hoffe du wirst sie künftig nicht mehr benötigen.

  • Ungewissheit sagt:

    Also ich wollte mich mal melden hier, ist mein Erster tag an dem ich das Zeug nehme, ich finde es schmeckt nicht sehr gut das erste mal ist es mir hochgekommen aber das haltet mich nicht ab. Ich bin noch minderjährig, deswegen wollte ich fragen ob ich das als minderjährige schon kaufen kann? ich bin Übergewichtig und will Abnehmen und hab die Motivation dafür Durch euch nochmal gestärkt bekommen, achja neben bei wir Erklär ich sowas meiner Mutter, ist mir ja irgendwie peinlich, schonmal danke für eure antworten und viel Erfolg euch !:)

  • BineBrü sagt:

    Ich möchte nächste Woche mit Yokebe anfangen. Zur Nacht trinke ich z.Zt. immer eine Magnesium-Brausetablette. Kann ich das trotzdem weiterhin tun oder beeinflusst das die Diät ?

    • admin sagt:

      Hallo BineBrü, die Zufuhr von Mineralstoffen wie Magnesium hat keinen Einfluss auf den Erfolg der Yokebe-Diät, du kannst ruhig weiter deine Brausetabletten nehmen. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Abnehmen.

  • Kerstin Schneider sagt:

    hallo zusammen…warum schreibt denn keiner mehr wie es ihm ergangen ist und ob der Erfolg geblieben ist?ich fange am Samstag nach dem Urlaub mit der 2Wochen Kur an…muss nicht soviel runter eben nur der Urlaubsspeck…bin mal gespannt wie und ob es funktioniert.Wäre schön mal wieder von euch zu hören

    • admin sagt:

      Hallo Kerstin, ich fürchte die Anwender sind etwas schreibfaul. Wenn Sie erfolgreich abgenommen haben, haben sie kein Problem und damit auch keine Grund mehr hier etwas zu schreiben. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Diät mit Yokebe funktioniert. Die Pfunde kommen allerdings zurück, wenn du nach der Diät in alte Essgewoneiten zurückfällst.

  • Hixi sagt:

    Hallo , leider durch Stress und Überlastung Habe ich ca 8 Kilo zugenommen . Bin durch Zufall auf das Produkt gestoßen . Frage mich gerade ob ich beginnen soll , nachdem ich unterschiedliche Meinungen gelesen habe . Macht es Sinn wenn ich 3tage bevor ich eine Einladung habe , zu beginnen , kann mich zwar zurück halten , beim Essen .. Aber , dass ich nichts esse ist nicht möglich . Wäre nur ein Abend in der 1 Woche . Sonst könnte ich es durchziehen . Wer hat damit Erfahrung ? Danke im Voraus !!

    • admin sagt:

      Nach meiner Erfahrung ist Yokebe ein wirksames, gesundes und einfaches Produkt zum Abnehmen. Wenn man sich an die vorgeschriebene Verzehrmenge hält, nimmt man so wenige Kalorien zu sich, dass man auf jeden Fall abnimmt (außer es gibt gesundheitliche Gründe, die das unmöglich machen). Außerdem enthält Yokebe alles was der Körper braucht, es drohen also keine Mangelerscheinungen durch die Diät. Einmalige Aussetzer, bspw durch die angesprochene Einladung zum Essen, sind kein Problem. Die Diät steht und fällt nicht mit einer Mahlzeit! Ich wünsche Dir viel Erfolg!

  • jana sagt:

    Wollte morgen anfangen mit Yokebe,bin auch voller Elan ?habe nur Angst das mein Kreislauf nicht mitspielt.Da ich in der Pflege arbeite und sehr viel Stress habe.Ich bin 1,75 gross und wiege 76 Kilo und möchte 10 Kilo los werden

    • admin sagt:

      Hallo Jana, Yokebe bietet dem Körper genug Energie damit er alle Funktionen aufrecht erhalten kann. Wenn du körperlich hart abeiten musst, kann es trotzdem etwas zu knapp werden. An deiner Stelle würde ich mir noch etwas zu Essen und ein paar Tafeln Traubenzucker mit zur Arbeit nehmen, aber nur für den Notfall. Falls du durch die Diät unterzuckerst, kannst du damit schnell gegensteuern. Letztlich musst du einfach ausprobieren, ob du mit der normalen Yokebe-Ration auskommst oder nicht. Wer viel Energie verbraucht, darf natürlich auch mehr von den Yokebe-Drinks zu sich nehmen ohne den Diäterfolg zu gefährden.

  • Tory sagt:

    Hallo, ich habe 2 Fragen:
    darf man morgens und abends Shakes nehmen, und am Mittag normal essen (natürlich nicht „fressen“:), und
    statt Milch mit Wasser mischen, ich mag Milch überhaupt nicht…
    Danke:)

    • admin sagt:

      Hallo Tory,

      meines Erachtens geht es bei der Yokebe-Diät in erster Linie um die Gesamtmenge der täglich aufgenommenen Kalorien. Das bedeutet: Wenn dein Mittagessen nicht mehr Kalorien enthält, als ein Yokebe-Shake, wirst du trotzdem abnehmen. Bei einer Anmischung mit Wasser fehlen dir die Nährstoffe aus der Milch, die musst du anderweitig ersetzen, dann ist das kein Problem.

  • Alexander Stein sagt:

    Hallo,

    wollte nur mal von meiner Erfahrung mit Yokebe berichten. Ich ersetze mein Frühstück durch Yokebe Forte, dass ich mit 1,5% er Milch zu mir nehme. Mittags esse ich eine normale Mahlzeit mit ausreichend Kohlehydraten und abends keine Kohlehydrate mehr ( es sei denn ich habe Sport gemacht, dann gibt es noch mal extra was)´, sondern nur Fisch, Salat oder etwas Fleisch ( Minutensteak oder dergl.). Habe bis jetzt 10 Kilo abgenommen über 2-3 Monate, hab mir halt Zeit gelassen, aber es funktioniert. Ich vermeide das Naschen, weil zwischendurch Naschen Insulin freisetzt und so der Fettabbau gegen Null geht. Ich hab es mir angewöhnt, alle 6 Stunden eine Mahlzeit zu mir zu nehmen und siehe da, die Pfunde purzeln. Zwischen den Mahlzeiten nicht Naschen oder essen, damit der Körper Fett abbauen kann ( kann er nur, wenn kein Insulin freigesetzt wird). So baue ich langsam aber sicher meine Fettpölsterchen ab ohne zu hungern. Ich ziehe Yokebe Forte dem normalen Yokebe vor, da dieses besser schmeckt, aber das ist halt … Geschmackssache. Der Weg zum Abnehmen>>> 1-2 Mahlzeiten durch Yokebe ersetzen (bei mir ist es nur das Frühstück :p) nicht hungern (denn wenn Du hungerst, baust Du nur Muskeln ab und das ist schlecht, da diese eigentlich die Fettverbrenner sind!!!!!!!!!) und zwischen den Mahlzeiten nicht naschen (damit kein Insulin ausgeschüttet wird und der Körper in Ruhe Körperfett abbauen kann).

  • Fiona sagt:

    Nach meiner letzten Schwangerschaft habe ich mir 16kg drauf „gearbeitet“, davon bin ich in den letzten 3 Monaten ganz entspannt wieder 8 los geworden. Nur durch den Verzicht auf Alkohol und Süßigkeiten und abends keine Hauptgerichte.
    In letzter Zeit geht es aber nich weiter und mindestens 6 kg müssen noch weg.
    Ich habe dann abends nur einen günstigen Shake von Rossmann getrunken und wieder purzelten 2kg.
    Als der alle war, habe ich mich für denchochwertigeren YokebeForte entschieden, sonst nichts geändert.
    In den ersten 4 Tagen habe ich damit wieder 2 kg zugenommen :-/
    Ich habe aber nicht das gefühl, dass es sich dabei um Fett handelt, sondern um Muskeln.
    Ich bin recht aktiv, mache Sport und arbeite körperlich.
    Kann es durch die vielen Proteine im Shake kommen?
    Ich bereite ihn übrigens mit warmen Wasser zu, weil er sich dann besser auflöst, als Ölzugabe nehme ich 1Tl Kokosöl.

    • admin sagt:

      Hallo Fiona, du darfst nicht erwarten, dass dein Gewicht bei einer Diät fortlaufend abnimmt. Es gibt immer Phasen in den die Gewichtsabnahme stagniert oder es sogar zu einer Gewichtszunahme kommt. Das ist normal. Manchmal handelt es sich nur um vorübergehende Wassereinlagerungen, manchmal hat der Körper seinen Stoffwechsel gedrosselt um mit noch weniger Energie auszukommen. Diese Phasen gehen vorüber, wenn man einfach am Ball bleibt und nicht aufgibt. Solltest du tatsächlich Muskeln aufgebaut haben, wäre das nur positiv für deine Gesundheit, also kein Grund zur Sorge. Mach einfach weiter so und du wirst dein Wunschgewicht erreichen.

  • Mathias sagt:

    ich mache es jetzt sein 24 Tag und habe schon 8,5 Kg abgenommen.

    Sport und Ernährungsumstellung ist wichtig dabei.
    Sonst klappt nichts.

    Ausgangsgewicht war 111,3

    auf 80 will ich runter

    • admin sagt:

      Hallo Mathias, 8,5 Kilo in so kurzer Zeit sind schon ein großer Erfolg. Du wirst sehen, dass die Pfunde in den nächsten Wochen langsamer purzeln werden, weil dein Stoffwechsel etwas zurückfährt und der Körper nicht mehr so viel Wasser verliert wie am Anfang. In der Phase gilt es diszipliniert daran zu bleiben, auch wenn man nicht abnimmt. Auf lange Sicht wird dein Gewicht weiter fallen. Ich wünsche Dir noch viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share Button
weitere Interessante Beiträge
Anzeige